Redaktion  || < älter 2015/1364 jünger > >>|  

Smart Home aus dem Handgelenk heraus - per Smartwatch

(11.8.2015) Als Tim Cook im März 2015 die Apple Watch vor­stellte, wurde der dazu passende App-Store gleich mit aus der Taufe gehoben. Aus gutem Grund, denn der Erfolg der Smartwatch liegt in ihrer persönlichen Konfiguration durch den jeweiligen User. Erst die vielfältigen Apps holen durch ihre Individualisierung aus den Gadget den maximalen Nut­zen heraus.

Mittlerweile gibt es auch einige Apps aus dem Bereich Haus­automatisierung / Smart Home. Als einer der ersten Herstel­ler in diesem Bereich ist Becker-Antriebe mit einer eigenen, originären Anwendung für die Apple Watch im App-Store ver­treten. Die „Becker Watch App für CentralControl“ kostet 1,99 Euro: 

Logo der Becker Watch App und QR-Code für den Download

Fast ein Jahr lang haben die Experten aus dem hessischen Unternehmen laut eigenem Bekunden in die Entwicklung investiert. Herausgekommen ist eine „wearable“ Lösung, mit der über das Handgelenk via B-Tronic, dem bidirektionalen Automationssystem von Becker, Rollläden, Markisen, Licht, Heizung und alle anderen elektrischen Geräte ange­steuert werden können - und zwar indem über zuvor angelegte Favoriten die entspre­chende Aktion ausgelöst werden: Fahrbefehle, Umschaltungen, Schalt- und Dimmbe­fehle, programmierte Szenarien, Radio- oder Klimaeinstellungen.

Die Funktionen sollen auch dann zuverlässig arbeiten, wenn nur eine schwache Inter­netverbindung (GPRS oder 3G) zur Verfügung steht. Befehle und Anmeldedaten seien zudem sicher, zumal die App direkt mit der CentralControl des Kunden kommuniziert - siehe auch Baulinks-Beitrag „Neue Funk-Hausautomatisierung von Becker steuert und überwacht Rollläden“ vom 6.3.2012.

Weitere Informationen zur Hausautomation via B-Tronic und CentralControl kön­nen per E-Mail an Becker-Antriebe angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: