Redaktion  || < älter 2015/1313 jünger > >>|  

Nassläufer-Pumpe Magna3 von Grundfos jetzt mit Differenztemperatur-Regelung

(29.7.2015; ISH-Bericht) Auf der ISH stellte Grundfos mehrere Neuerungen für die Nassläufer-Baureihe Magna3 vor, die zum Jahresende relevant werden: So können die neuen Pumpen nunmehr auch über die Differenztemperatur geregelt werden. Das empfiehlt sich beispielsweise bei ...

  • Bestandsanlagen ohne Stellorgane,
  • Einrohrheizungen oder bei
  • Primärkreisläufen mit hydraulischer Entkopplung, bei de­nen kaum eine Differenzdruckveränderung stattfindet.

Voraussetzung für die Differenztemperatur-Regelung ist ein zweiter Temperatursensor aus dem Grundfos-Zubehörprogramm.

Außer um die neue Regelungsart wurde die Baureihe auch um drei Modelle der Bau­größe 32-120 mit Verschraubungsanschluss Rp 1¼ erweitert. Damit steht diese Bau­größe jetzt in Graugussausführung für die Nenndrücke PN 10 und PN 16 sowie in Edel­stahl für PN 10 zur Verfügung. Bei der gesamten Baureihe gibt es außerdem ein Soft­ware-Upgrade und einige konstruktive Weiterentwicklungen. So wurde der eingebau­te Sensor mit einer neuen Kappe versehen, um Fehlpositionierungen und das Verstop­fen der Pumpe zu verhindern.

Zur Erinnerung: Die Magna3 ist mit 45 Typen und über 220 Modellen wohl die am weitesten gefächerte Nassläufer-Baureihe am Markt. Sie deckt Nennweiten von DN 25 bis DN 100 und Nennförderhöhen von 4 bis 18 Metern ab. Doppelpumpen-Ausfüh­rungen können sowohl im Wechsel- und Reservebetrieb als auch parallel im Spitzen­lastbetrieb gefahren werden und erreichen dadurch Förderleistungen, für die ansons­ten deutlich teurere Trockenläuferpumpen erforderlich wären.

Die Magna3 eignet sich für Medientemperaturen zwischen -10 °C und +110 °C und deckt damit eine große Bandbreite von Einsatzbereichen in der Heizungs-, Klima- und Kältetechnik sowie bei industriellen Anwendungen ab.

Weitere Informationen zur Magna3-Reihe können per E-Mail an Grundfos angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem: