Redaktion  || < älter 2015/1302 jünger > >>|  

Drei Kühl- und Heizdeckensysteme u.a. zum Nachrüsten oder mit Graphit

(27.7.2015) Zu Beginn des Jahres hat die Armstrong Building Products GmbH ihr Ange­bot um drei verschiedene Kühl- und Heizdeckensysteme erweitert. Je nach Projekt- bzw. Raumerfordernis können die Metalldecken mit unterschiedlichen Aktivierungssys­temen aus der neuen Produktreihe (ICO Indoor Comfort) ausgestattet werden: ICO-P, ICO-C und ICO-G sind für Standard-, gehobene und höchste Ansprüche konzipiert.

Mit ICO-P lässt sich eine vorhandene Metalldecke zur Kühl- und Heizdecke aufrüsten. Hierzu werden Kunststoffregister rückseitig in die Metalldeckenplatten eingelegt (Bild). Eine nachträgliche Herstellung  von Ausschnitten und Aussparun­gen ist ebenfalls möglich.

Kupferrohrmäander und Aluminiumwärmeleitschienen aktivie­ren bei ICO-C die systemeigenen Deckenplatten. Dazu ist der Kupferrohrmäander formschlüssig in die Wärmeleitschiene ein­gepresst, um einen idealen Wärmeübergang zu gewährleisten (Bild rechts).

Bei ICO-G wird der Kupferrohrmäander mit einem Graphitele­ment kombiniert. Der Werkstoff Graphit hat eine sehr hohe Wärmeleitfähigkeit und verspricht eine ebensolche Reaktions­fähigkeit in Verbindung mit hohen Kühl- und Heizleistungen. Die Abmessungen der Ak­tivierungselemente können auf die projektspezifischen Anforderungen angepasst wer­den. Die Verbindung der einzelnen Rohrmäander erfolgt mittels flexiblen Panzerschläu­chen:

Weitere Informationen zu Kühl- und Heizdeckensystemen können per E-Mail an Armstrong angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: