Redaktion  || < älter 2015/1276 jünger > >>|  

LafargeHolcim aus der Taufe gehoben


  

(22.7.2015) Holcim Ltd und Lafarge S.A. haben ihre globale Fusion abgeschlossen und lancierten „LafargeHolcim“. Die Aktionäre von Holcim hatten zuvor den fusionsrelevanten Traktanden bei einer außerordentlichen Generalversammlung am 8. Mai 2015 zugestimmt. Mit dem Abschluss der Fusion sind die Mandate des neuen Verwaltungsrates und der neu­en Konzernleitung mit Eric Olsen als CEO in Kraft getreten. LafargeHolcim hat zudem sein neues Logo vorgestellt. Das Logo dokumentiert den Zusammenschluss von Holcim und Lafarge.

Wolfgang Reitzle, Co-Präsident (statutarischer Präsident) des Verwaltungsrates von LafargeHolcim, freut sich: „Der Abschluss unserer Fusion ist ein historisches Ereignis - nicht nur für die beiden Gründungsunternehmen, sondern auch für unsere Industrie insgesamt. LafargeHolcim hat ein einzigartiges Geschäftsportfolio und setzt beim The­ma Forschung und Entwicklung die Maßstäbe in seiner Industrie. Wir bieten für den individuellen Bauherren wie auch für hochkomplexe Großprojekte die größte Bandbrei­te an Produkten, innovativen Dienstleistungen und umfangreichen Baulösungen, die Mehrwert schaffen.“

Bruno Lafont, Co-Präsident des Verwaltungsrates von LafargeHolcim fügt selbstbe­wusst hinzu: „Dieses neue Unternehmen wurde gegründet auf der reichen Geschich­te, dem Stolz und der Kultur von Lafarge und Holcim und ihren Mitarbeitenden. Der Zusammenschluss brachte nicht nur ein größeres und global breiter aufgestelltes Un­ternehmen hervor, sondern bringt auch eine einzigartige Kombination zusätzlicher Vor­teile mit sich, von denen wir profitieren werden. Unter der Führung von Eric Olsen und strukturiert entlang eines neuen Betriebsmodels, wird der neue Konzern mehr Werte für unsere Anspruchsgruppen schaffen.“

Die neuen LafargeHolcim-Aktien wurden erstmals am 14. Juli sowohl an der SIX Swiss Exchange als auch an der Euronext in Paris gehandelt.

Wie zuvor angekündigt will LafargeHolcim das öffentliche Tauschangebot wiedereröff­nen, um den verbleibenden Lafarge-Aktionären die Möglichkeit zu geben, ihre Aktien ebenfalls anzudienen. Die neue Angebotsperiode soll bis zum 28. Juli gültig sein.

siehe auch für zusätzliche Informationen: