Redaktion  || < älter 2015/1222 jünger > >>|  

Aktueller Gehaltsreport für Architektur- und Ingenieurbüros

(12.7.2015) „Zahle ich marktgerechte Gehälter bzw. was zahlt die Konkurrenz“? Diese Frage bewegt viele Architektur- und Ingenieurbüros. Vor allem letztere fischen oftmals im Trüben, weil es an aktuellen statistischen Daten fehlt. Deshalb hatte der Informa­tionsdienst PBP Planungsbüro professionell eine Online-Umfrage gestartet. Die Ergeb­nisse liegen jetzt vor. Sie basieren dem Vernehmen nach auf einer Beteiligung von fast 600 Büros und über 6.600 Mitarbeiterdaten.

Excel-Analysetool
Excel-Analysetool (Bild vergrößern)

Die Umfrage war so tief in einzelne Tätigkeitsfelder gegliedert wie wohl keine zuvor. Je nachdem, ob die entsprechenden Positionen besetzt sind, finden Büroinhaber Ver­gleichszahlen zu den Jahresgehältern von Abteilungs- bzw. Bereichsleitern, Projekt­leitern, Bauleitern, angestellten Architekten bzw. Ingenieuren (Systemplanern), Bau­zeichnern bzw. technischen Systemplanern, kaufmännischen Sachbearbeitern, Büro­managern, der klassischen Sekretärin und mehr. Die zusätzliche Staffelung nach Bü­roart, -sitz und -größe soll sicherstellen, dass nicht „Äpfel mit Birnen verglichen wer­den.

Den maximalen Nutzwert für das jeweilige Büro erreicht man, wenn man das Excel-Analysetool des PBP Informationsdienstes aufruft und sich dort die Vergleichsdaten der Teilnehmer „auswerfen lässt“, für die man sich interessiert. Das Analysetool finden Interessierte unter pbp.iww.de, indem sie rechts oben im Suchfeld Abruf-Nr. 144741 eingeben.

Eine „Bedienungsanleitung“ nebst Tool liefert auch ein Beitrag aus der aktuellen Aus­gabe von PBP iww.de > Rubriken > Unternehmensführung > Der große Gehaltsreport 2015 ....

siehe auch für zusätzliche Informationen: