Redaktion  || < älter 2015/1114 jünger > >>|  

ifo Architektenumfrage II/2015: mehr Planungsaufträge für Ein-/Zweifamiliengebäude

(24.6.2015) Die vierteljährliche Umfrage des ifo Instituts bei freischaffenden Architek­ten kommt im 2. Quartal 2015 zu dem Ergebnis, dass sich das Geschäftsklima kaum verändert hat: Während die befragten Architekten ihre aktuelle Geschäftslage im Ver­gleich zum Jahresanfang als etwas besser beurteilten, fielen die Geschäftserwartun­gen etwas ungünstiger aus als vor einem Vierteljahr. Das Geschäftsklima insgesamt sei aber weiterhin recht gut.

Im ersten Quartal 2015 konnten laut Architektenumfrage 56% der Testteilnehmer neue Verträge abschließen, und das geschätzte Bauvolumen aus den neu abgeschlos­senen Verträgen (Neubauten ohne Planungsleistungen im Bestand) soll um rund ein Zehntel über dem Niveau des Vorquartals liegen.

  • Die Volumina für die neu hereingenommenen Aufträge zur Planung von Nicht­wohngebäuden erhöhten sich um gut ein Fünftel,
  • die Auftragsvolumina für die Planung von Wohngebäuden hatten etwa den gleichen Umfang wie im vierten Quartal 2014.

Deutlich zugenommen haben die Planungsaufträge zum Bau von Ein- und Zweifamilien­gebäuden. Sie lagen im Berichtsquartal um rund ein Viertel über dem Niveau des Vor­quartals. Im Geschosswohnungsbau waren die Auftragseingänge rückläufig.

Nach den eingegangenen Meldungen wiesen die befragten Architekten zu Beginn des zweiten Quartals 2015 mit 6,2 Monaten den gleich hohen Auftragsbestand wie zu Jah­resbeginn auf.

siehe auch für zusätzliche Informationen: