Redaktion  || < älter 2015/1049 jünger > >>|  

KfW-Award Bauen und Wohnen 2015 geht an Neubau in einer historischen Scheune

(14.6.2015) Die KfW Bankengruppe vergibt zum 13. Mal den jährlich ausgeschriebenen KfW-Award Bauen und Wohnen in Berlin. Gesucht waren in diesem Jahr Bauherren, die in den letzten fünf Jahren ein Haus besonders geschickt gebaut oder modernisiert haben. Die zehn Preisträger wurden von einer Jury um Prof. Hans Kollhoff, Architekt in Zürich/Berlin, mit einem Preisgeld von insgesamt 30.000 Euro ausgezeich­net. Von den zehn Preisträgern haben ...

  • vier einen Neubau errichtet,
  • drei bestehende landwirtschaftliche oder gewerbliche Gebäude zu Wohnzwecken umgewidmet und
  • drei bereits vorhandene Wohngebäude grundlegend modernisiert.

Dabei wurden mit gelungener Architektur vielfach sowohl die Standards der KfW-Effi­zienzhäuser erreicht als auch geschickt Maßnahmen zum Abbau von Barrieren umge­setzt. Die ersten fünf Preisträger werden im „Magazin zum KfW-Award 2015“ (PDF-Download) vorgestellt.

siehe auch für zusätzliche Informationen: