Redaktion  || < älter 2015/1007 jünger > >>|  

Sicherheitsmarkt auf Wachstumskurs - mit Bestwert bei elektronischer Sicherungstechnik


  

(7.6.2015) Der Markt für elektronische Sicherheitstechnik er­zielte im Jahr 2014 einen neuen Spitzenwert. Nach Angaben des BHE Bundesverband Sicherheitstechnik belief sich der Ge­samtumsatz auf rund 3,18 Mrd. Euro - das ist das beste Er­gebnis seit Beginn der Messungen und ein deutliches Wachs­tum von 3,7% gegenüber dem Vorjahr.

„Von dem Umsatz-Plus profitieren alle Fachbereiche der Si­cherheitstechnik“, freut sich BHE-Vorstandsvorsitzender Norbert Schaaf. Besonders deutlich fiel der Zuwachs in der Videoüberwachungstechnik aus. Hier wurde eine Um­satzsteigerung von 4,2% auf 448 Mio. Euro erreicht. Spürbare Zugewinne erzielten zudem die ...

  • Brandmeldetechnik (+4,0% auf 1,42 Mrd. Euro),
  • Sprachalarmsysteme (+3,7% auf 84 Mio. Euro),
  • Zutrittssteuerung (+3,3% auf 282 Mio. Euro) und
  • Einbruchmeldetechnik (+ 3% auf 693 Mio. Euro).

„Das steigende Interesse an elektronischer Sicherheitstechnik ist unter anderem auf die wachsende Nachfrage am Privatmarkt zurückzuführen"“ erklärt BHE-Geschäftsfüh­rer Dr. Urban Brauer.

Von der guten Geschäftslage profitieren auch die Anbieter sonstiger elektronischer Sicherungssysteme (+3,6 Prozent auf 258 Mio. Euro), wie Rauch- und Wärmeabzugs­anlagen oder Flucht- und Rettungswege.

siehe auch für zusätzliche Informationen: