Redaktion  || < älter 2015/0770 jünger > >>|  

Kleine Gas-Absorptions-Wärmepumpe in der neuen Junkers-Design-Linie

(5.5.2015; ISH-Bericht) Mit einer neuen Gas-Absorptions-Wär­mepumpe will Junkers neue Wege in der Heiztechnik für Ein- und Zweifamilienhäuser beschreiten. Die Supraeco 9000i funk­tioniert ähnlich wie eine strombetriebene Wärmepumpe - aller­dings bringt nicht Strom den Kühlmittelkreislauf in Gang, son­dern ein Gas-Brenner. Betreiben lässt sich die Supraeco 9000i G mittels passendem Zubehörset ...

  • entweder als Sole/Wasser-Wärmepumpe
  • oder als Luft/Wasser-Wärmepumpe.

In beiden Fällen kann sie ihre Leistung in einem Modulationsbe­reich von 25 bis 100 Prozent automatisch dem aktuellen Wär­mebedarf anpassen

Das Gerät für die Innenaufstellung misst 1.600 x 600 x 950 mm (H x B x T). Die Anschlusstechnik und das Abgassystem sind identisch mit denen von Gas-Brennwertgeräten. Bei Ausliefe­rung ist der wartungsfreie Kältekreislauf anschlussfertig gefüllt und der Installationsaufwand somit nicht größer als bei einem Gas-Brennwertgerät. Aufgrund des geringen Gasverbrauchs soll sich die Supraeco 9000i G innerhalb von rund zehn Jahren amortisieren.

Die Junkers Supraeco 9000i G erreicht laut Junkers eine Raumheizungseffizienz von A++ (gemäß EU-Richtlinie für Energieeffizienz) und eine maximale Leistung von 18 Ki­lowatt (bei B0/W65). Sie lässt sich als Stand-alone-Lösung oder im Verbund mit ande­ren Wärmeerzeugern in einem bi- oder multivalenten Heizsystem betreiben. Deshalb ist sie nicht nur für Neubauten, sondern auch für eine Modernisierung geeignet. Hierfür spricht insbesondere auch die Vorlauftemperatur von bis zu 70 Grad Celsius.

Die Supraeco 9000i G soll ab 2016 in der neuen Design-Linie von Junkers erhältlich sein, die auf abgerundete Ecken und eine wahlweise schwarze oder weiße bruchsiche­re Glasfront setzt - siehe auch ISH-Bericht „Neuer Markenauftritt von Junkers unter­streicht Zugehörigkeit zu Bosch“ vom 16.4.2015.

Weitere Informationen zu Gas-Absorptions-Wärmepumpen für Ein- und Zweifami­lienhäuser können per E-Mail an Junkers angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: