Redaktion  || < älter 2015/0686 jünger > >>|  

Acht mal sieben Farben neu für Vasco Designheizkörper

(23.4.2015; ISH-Bericht) Moderne Radiatoren integrieren sich diskret in das Ambiente – oder setzen selbst ein kreatives Statement. Bisher verlieh Vasco seinen Designheizkörpern vorrangig mit einer Kombination aus Form und Details die je­weils gewünschte Wirkung. In diesem Jahr gewinnt eine drit­te Dimension an Bedeutung: Farbe. Ab sofort bietet Vasco 56 neue Farben an, abgestimmt auf aktuelle Trends.

„Farbe ist eines der wichtigsten Mittel, um eine Inneneinrich­tung zu definieren“, erklärte Vasco-Vertriebsleiter Jan Thijs im Rahmen der ISH. „Sie ermöglicht es uns, den persönlichen Stil einzubringen und die vier Wände auf kreative Weise zu unseren eigenen zu machen. Zunehmend schätzen wir diese große Gestaltungsfreiheit und setzen Farbe ganz bewusst ein, um das Gewöhnliche außergewöhnlich zu machen.“ So war es zuletzt Aufgabe von Wim Segers, dem langjährigen Designer von Vasco, diesen Trend auf die Heizkörper zu übertragen.

„Aktuell entdecken Architekten Farbe wieder neu. Sie betonen damit zum Beispiel Rhythmen und Strukturen“, erklärte Wim Segers. „Ob unterschwellig oder als Akzent: Farbe ist ideal dazu geeignet, Kontraste zu verfestigen, Licht einzufangen und weite­re Effekte zu erzeugen, die dem Ambiente einen deutlichen Mehrwert bieten.“

Acht Farbfächer mit jeweils sieben verschiedenen Nuancen

Sowohl dunkle Schattierungen als auch freundlich helle Pastelltöne sind vertreten; zudem gibt es die Auswahl zwischen leicht strukturierten oder matten Farben sowie solchen mit Hochglanzeffekt. Unterschiedliche Grautöne bilden den Kern des Vasco-Farbprogramms. Hinzu kommen auffällige Metallic-Farben, blau-grüne Varianten und sanfte Terracotta-Töne. Blau, Violett und Moosgrün dienen zum Beispiel als Eyecat­cher, während Minzgrün, Creme-Weiß und weitere Nuancen zurückhaltend wirken.

Weitere Informationen zu farbigen Heizkörpern können per E-Mail an Vasco angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: