Redaktion  || < älter 2015/0647 jünger > >>|  

Remeha kooperiert mit iExergy (wibutler), um Heizung ins Smart Home einzubinden


  

(17.4.2015; ISH-Bericht) Um ihre Heizungsanlagen in eine Ge­bäudeautomation einbinden zu können, kooperiert Remeha mit iExergy bzw. wibutler: Aktuelle Raumwerte werden zur Einstel­lung der Kesseltemperatur verwendet, Fensterkontakte kön­nen mittelbar Heizkörperventile öffnen und schließen. Über ei­ne zugehörige App lassen sich darüber hinaus Temperaturen spezifischer Räume für ausgewählte Zeiträume definieren.

Über wibutler lässt sich zudem eine unbegrenzte Anzahl von weiteren herstellerübergreifenden Produkten einbinden - so zum Beispiel Jalousien, Rauchmelder, Licht und Steckdosen (siehe beispielsweise „Winkhaus nutzt EnOcean und wibutler zur Überwachung von Fenstern und Türen“ vom13.2.2015).

Der Homeserver, das Herzstück dieser Gebäudeautomation, benötigt lediglich einen herkömmlichen Stromanschluss, an­sonsten kommuniziert wibutler über verschiedene Funkstan­dards. Die Inbetriebnahme und Parametrierung wird über die App oder den Webbrowser vorgenommen.

Weitere Informationen zu wibutler können per E-Mail an Remeha bzw. per E-Mail an iExergy angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...