Redaktion  || < älter 2015/0564 jünger > >>|  

Wienerberger organisiert Marktpräsenz in Süddeutschland um


  
  

(6.4.2015) Wienerberger will seine Marktpräsenz in Deutsch­land durch die Integration der regionalen Vertriebsaktivitäten für Poroton-Ziegel und Schornsteinsysteme der Ziegelwerk Waldsassen AG Hart Keramik (siehe Google-Maps) ausbauen. Der Bestand an Poroton-Ziegeln aus dem nachbarschaftlichen Werk Schirnding soll abverkauft, das Lager Schirnding aber be­stehen bleiben. Die im Produktbereich Ziegel tätigen Vertriebs­mitarbeiter und Anwendungstechniker der Ziegelwerk Waldsas­sen AG Hart Keramik werden in die Wienerberger Vertriebsor­ganisation integriert. Kunden in den Vertriebsgebieten Ober­pfalz, Oberfranken und dem Vogtland sollen weiterhin durch die bekannten Ansprechpartner betreut, bereits getätigte Aufträge von Wienerberger verbindlich erfüllt werden.

Hart Keramik hat der Umorganisation seine Unterstützung zugesichert. Das Unterneh­men will weiterhin seine Keramik-Schornsteinrohre und Lemix-Lehmbauplatten produ­zieren und europaweit vertreiben.

„Oberpfalz, Oberfranken und das Vogtland sind wichtige Ziegelmärkte in Deutschland. Mit unseren vielfältigen Planziegelsystemen und den Spitzenprodukten im verfüllten Bereich, wie etwa dem mit Mineralwolle verfüllten Poroton-S10-MW für den Mehrge­schossbau und dem mit Perlit verfüllten Poroton-T7-P für den privaten Wohnungsbau, können wir das Angebot für die regionalen Märkte komplettieren. Durch Kundennähe und entsprechende Logistik stärken wir überdies das Bauen mit Poroton-Ziegeln als nachhaltige und ökologische Bauweise“, kommentiert Ralf Schwung, Geschäftsführer von Wienerberger.

siehe auch für zusätzliche Informationen: