Redaktion  || < älter 2015/0489 jünger > >>|  

Neuer Flanschfilter von Honeywell für Trinkwassersanlagen mit hohem Wasserverbrauch

(24.3.2015; ISH-Bericht) Mit dem F78TS präsentierte Honey­well Haustechnik in Frankfurt einen neuen Filter zum Schutz des Trinkwassers und von nachgeschalteten Anlagen mit ho­hem Wasserverbrauch. Der Flanschfilter verfügt über ein neu­es Impellersystem, das eine effektivere, sichere Rückspülung erwarten lässt. Der Verschmutzungsgrad ist durch zwei Mano­meter direkt zu erkennen. Zur Erinnerung an die nächste Rück­spülung verfügt der F78TS über eine von Hand einstellbare An­zeige. Eine Rückspülautomatik kann zudem nachgerüstet wer­den.

Der neue Filter F78TS des Haustechnik-Spezialisten ersetzt in Zukunft den F76S-F. Ein Austausch soll aufgrund der gleichen Baulänge leicht möglich sein. Und durch das pulverbeschich­tete Gehäuse ergebe sich ein hoher Korrosionsschutz - hieß es in Frankfurt seitens Honeywell.

Zusammen mit dem neuen F78TS erfährt auch die Wasserstation HS10S-FA von Ho­neywell eine Neuauflage. Der Haustechnik-Spezialist stattet sie ab sofort mit dem neuen Filter aus. Zur Erinnerung: Die Wasserstation HS10S-FA ist eine Kombination aus Rückflussverhinderer, Filter und Druckminderer - siehe zur Wasserstation auch Baulinks-Beitrag „Wasserstation von Honeywell für Anlagen mit hohem Wasser­verbrauch“ vom 9.8.2011.

Weitere Informationen zur Flanschfilter F78TS und zur Wasserstation HS10S-FA können per E-Mail an Honeywell Haustechnik angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: