Redaktion  || < älter 2015/0410 jünger > >>|  

Caparol-Firmengruppe entwickelt Gestaltungskonzepte für die Hotellerie


  

(8.3.2015) Ein Aufenthalt im Hotel ist ein Wohnerlebnis auf Zeit. Der Hotelgast taucht auf eine bestimmte Zeit ein in eine eigene Welt, in der er je nach Reiseanlass Anregung, Entspan­nung, Vertrautheit oder Rückzug sucht - und dabei soll er sich wohlfühlen. Das ist das oberste Ziel der Hotellerie. Ob das ge­lingt, hängt wesentlich von der Atmosphäre ab, die ein Hotel ausstrahlt. Denn ein Raum wirkt immer – und gerade Hotels sollten einen positiven Eindruck machen. Dafür ist das Zusam­menspiel aus Farbe, Material und Licht entscheidend. Unter­schiedliche Farb- und Oberflächenkonzepte erzeugen unter­schiedliche Stimmungen und sprechen damit unterschiedliche Gäste an – das macht die Hotellerie zu einem spannenden Feld für alle, die sich mit Gestaltung und Raumästhetik beschäftigen.

Die DAW Firmengruppe setzt sich mit den Anforderungen moderner Hotels auseinan­der. Das hauseigene FarbDesignStudio verfügt über langjährige Erfahrungen sowohl im Trendscouting als auch in der zeitlosen Gestaltung von Innenräumen und Fassaden. Für die Hotellerie hat es vier farbige Hotelatmosphären herausgearbeitet, die den Be­dürfnissen der Gäste von heute entsprechen – von erlebnisorientiert bis ruhebedürftig. „Nur Bett und Frühstück anzubieten, reicht heute nicht mehr aus“, meinen die Capa­rol-Farbdesignerinnen Sybille Abel und Imme Bode, „Hotels müssen für etwas stehen, ein bestimmtes Ambiente bieten.“

  • Zurückhaltende Naturtöne im Wellnesshotel.
  • Vertraute Farbkombinationen für bodenständige Reisende.
  • Hochwertige Oberflächen und edle Akzenttöne für die anspruchsvollen Gäste.
  • Experimentelle Farbkreationen für globale Trendsetter.

Die vier Raumatmosphären erleichtern es Hotelbetreibern, ihr Angebot auf bestimmte Gästegruppen zuzuschneiden. Sie sind dabei eher Orientierung als stereotype Lösung. Denn das FarbDesignStudio entwickelt auf dieser Basis ganz individuell an die Gege­benheiten jedes Hotels angepasste Farbkonzepte. Diese lassen sich unabhängig von der Hotelkategorie umsetzen, beispielsweise im Zuge einer Softrenovierung. Auch Bo­denbeläge, besonderes Interieur und andere Elemente im Bestand können einbezogen werden und kombiniert mit neuen Farben und Materialien in ganz neuem Licht erstrah­len. Die Designer greifen dafür auf Produkte von Caparol und alsecco, DISBON und Li­thodecor zurück.

Die Farbwelten für Hotels werden auch im neuen Magazin „Formate“ der Caparol-Grup­pe präsentiert, das in seiner ersten Ausgabe in Experteninterviews und Beiträgen ak­tuelle Themen aus der Hotellerie aufgreift. Christian Denz als Fachmann für die Hotel­lerie hat es im Gepäck, wenn er Hotelbetreiber bundesweit zum persönlichen Bera­tungsgespräch über die Gestaltungsoptionen mit den Marken der Firmengruppe trifft.

Weitere Informationen zu Gestaltungskonzepten für die Hotellerie können per E-Mail an DAW angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: