Redaktion  || < älter 2015/0181 jünger > >>|  

Braas senkt beim neuen, kleinformatigen Rubin 15V die Regeldachneigung auf 16°

(3.2.2015; BAU-Bericht) Das eigene „Highlight des diesjährigen Messeauftritts“ war aus Sicht von Braas „ohne Zweifel der Ru­bin 15V“. Auch bei flachen Dachneigungen soll er bemerkens­wert zuverlässig sein. Dazu hat Braas für dieses Dachziegel­modell ein neues Verfalzungssystem entwickelt - mit ...

  • einem tief liegenden Seitenfalz,
  • einer neuartige Entwässerungstasche sowie
  • einem getrennten Kopf- und Seitenfalz.

Das Ergebnis ist eine im Windkanal getestete, deutlich erhöhte Regensicherheit bei 16° Dachneigung. Mit 20 mm Kopfverschie­bespiel und einer variablen Decklänge von 330 mm bis 350 mm unterstützt der Rubin 15V außerdem eine einfache Dacheintei­lung. Das Gewicht eines einzelnen Ziegels ist mit 2,9 kg ange­geben.

Braas bietet den neuen Rubin 15V in sieben Farben und zwei Oberflächen an. Vervoll­ständigt wird das Programm durch ein komplettes Zubehörsortiment. Dies sind modell­abhängige Systemteile wie beispielsweise materialgleiche Dachdurchgänge, die sich durch ein identisches Alterungsverhalten auszeichnen. Zudem ist der Rubin 15V der erste Dachziegel, für den der neue Braas Clip erhältlich ist. Für den idealen Sitz der werkzeugfreien Sturmklammer sorgt dabei ein besonderes Detail: Die Längsseite des Rubin 15V ist mit Halterillen versehen - siehe Baulinks-Beitrag „Neuer „Braas Clip“ zur Sturmsicherung von Dachsteinen“ vom 27.10.2014:

Aus der Region für die Region

Kleinformatige Dachziegel sind gerade in Süddeutschland sehr beliebt. Deswegen pro­duziert Braas den Rubin 15V auch in der Region vor Ort – im Dachziegelwerk Hainstadt (siehe Google-Maps).

Weitere Informationen zum Rubin 15V können per E-Mail an Braas angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: