Redaktion  || < älter 2015/0156 jünger > >>|  

Unika erforscht mit Partnern vertikale Begrünung mit speziellen Kalksandstein-Elementen


  

(30.1.2015; BAU-Bericht) Gemeinsam mit dem Fraunhofer-In­stitut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT und DGW Bodensysteme (Biolit) hat Unika Konzepte zur verti­kalen Begrünung auf Basis von mineralischen Baulementen aus Kalksandstein entwickelt. U.a. soll damit untersucht werden, welche Auswirkungen vertikale Begrünungen auf den Schall­schutz, die Feinstaubbindung und die Verbesserung des Mikro­klimas hat.

Hierzu wurden spezielle Bauelemente entwickelt, die Moose, Gräser, Sedum, ... aufnehmen und als deren Vegetationsbasis dienen können. Gleichzeitig lassen sich die Elemente zu Modu­len zusammenfassen und ermöglichen so standsichere vertikale Begrünungsebenen.

Weitere Informationen zur vertikalen Begrünung mit Kalksandstein-Elementen können per E-Mail an Unika angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: