Redaktion  || < älter 2015/0138 jünger > >>|  

„Ytong Silka Mörtel-Pellets“ als Beitrag für staubarme Baustellen

(28.1.2015; BAU-Bericht) Speziell auf Baustellen wird massen­haft Staub erzeugt. Dadurch ist hier die Belastung bis zu sieb­zig Mal höher als beispielsweise im Straßenverkehr. Die Folge: Dauerstress für die Atemwege, Asthma oder allergische Reak­tionen der Bronchien. Dabei sind laut BG Bau besonders staub­erzeugende Arbeiten wie das Kehren mit dem Besen schon seit Jahren verboten. Vor diesem Hintergrund hat Xella in Pellets gepressten Dünnbettmörtel vorgestellt, bei dessen Anmischen kaum mehr Stäube entweichen.

Auf der Baustelle werden die Pellets mit Wasser angemischt - staubarm und ohne den Einsatz eines Rührgerätes. Darüber hi­naus seien sie gegenüber herkömmlichem Dünnbettmörtel um bis zu 25% ergiebiger: Für 5 m³ Ytong-Mauerwerk werden laut Xella etwa 44 kg Mörtel-Pellets anstatt 58 kg Dünnbettmörtel benötigt.

Nicht zuletzt gibt Xella mit der Neuvorstellung eine Antwort auf die 2014 in Kraft ge­tretene TRGS-Richtlinie 900, die mit einer drastischen Absenkung des Arbeitsplatz­grenzwerts für A-Staub zur Reduzierung von Staub-Emissionen auf Baustellen zwingt.

Weitere Informationen zu „Ytong Silka Mörtel-Pellets“ können per E-Mail an Xella angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: