Redaktion  || < älter 2015/0130 jünger > >>|  

Laminatboden-Trends 2015 laut EPLF: Es wird optisch (zumeist) ruhiger


Foto: Kaindl
(Bild vergrößern)
    

(27.1.2015; Domotex-Bericht) „Shabby Chic“, „Vintage“ oder „Scandinavian Style“ heißen 2015 die großen Einrichtungs­trends der internationalen Märkte. In der Innenraumgestal­tungsind Ursprünglichkeit, Klarheit und Natürlichkeit gefragt - entsprechend ist das Angebot der europäischen Laminatbo­den-Hersteller ausgerichtet.

Dank moderner Druck- und Veredelungstechniken sind bei modernen Laminatböden Dekor und Struktur aufeinander ab­gestimmt. Zudem lassen schärfere Druckbilder mit einem drei­dimensionalen Effekt die Dekore mit ihren naturgetreuen Ma­serungen bemerkenswert authentisch und farbbrillant wirken: Ob gebürstet, geschliffen oder sägerau - vielfach sind die Oberflächenstrukturen deutlich fühlbar ausgearbeitet.

Die Holz-Optiken präsentieren sich beim Laminat insgesamt ruhiger und zurückhaltender als in den Vorjahren: Risse und Äste werden in der Oberfläche etwas weniger stark ausge­prägt. Das Finish reicht von „hochglänzend“ über „seiden­matt“ bis zu Matt-Glanzeffekten im Stil geölter Holzböden.

Die vielseitigen Eiche-Dekore dominieren weiterhin das inter­nationale Laminat-Angebot. Aber auch hochwertig und na­türlich gestaltete Holzdekore wie Bergulme, Esche, Fichte, Lärche, Nussbaum oder Pinie verzeichnen Zuwächse in der Käufergunst. In ihrer Farbigkeit tendieren die Holzoptiken derzeit eher zu den helleren Naturtönen in Greige (Mischung aus Grau und Beige), Hellbeige, Creme, warmen Hellgrau-Tönen oder auch matter Weißfärbung.


Foto: Egger

Bei den Steindekoren werden authentisch nachempfundene Oberflächen mit hochwer­tigen Keramik-Strukturen, Mattglanz- oder Steinporen-Optik angeboten.

Superlange Dielenformate und effektvolle Mehrstab-Böden


 Foto: Unilin/Quickstep
(Bild vergrößern)
    

Den Trend zum offenen Wohnen bedienen die beliebten Land­hausdielen mit noch mehr Auswahl bei den extralangen und -breiten Formaten. Sie erzeugen eine großzügige Raumwirkung und ermöglichen ein schönes Bodenbild, indem Farben und Strukturen der authentischen Holzdekore hier besonders gut zur Geltung kommen. Selbst bei den superlangen 1-Stab-Die­len von zwei Metern und mehr werden störende Dekorwieder­holung vermieden. Die Böden sehen Diele für Diele wie natür­lich gewachsen aus. Mit Hilfe von Klick-Systemen lassen sich zudem auch die XXL-Dielen vergleichsweise schnell und kom­fortabel verlegen.

Im Mehrstab-Segment haben die europäischen Hersteller in Anlehnung an traditionelle Verlegemuster effektvolle und ele­gante Laminatboden-Designs entwickelt. Sie spielen kreativ mit den geometrischen, dekorativen Möglichkeiten des klassi­schen Tafelparketts in moderner Interpretation, so zum Bei­spiel als optisches „Material-Mix“, bei dem Holz- und Steindekore kombiniert werden.


Zeitgemäße Laminatkollektionen zeigen Bodenklassiker wie Fischgrät in moderner, frischer Interpretation – Foto: Parador (Bild vergrößern)

Spezielle Dielen-Ausführungen erweitern das Kollektionsangebot der Laminatböden - dazu zählen ...

  • feuchtigkeitsabweisende Oberflächen zur Nutzung in Küchen und Bädern ebenso wie
  • besonders rutschhemmende Oberflächen für den Einsatz in Eingangs- oder Arbeitsbereichen.

siehe auch für zusätzliche Informationen: