Redaktion  || < älter 2015/0044 jünger > >>|  

Für Gesundheit und Bausubstanz: Luftentfeuchter in Wellnessbereichen

(8.1.2015) Wo dauerhaft hohe Luftfeuchtigkeit herrscht, droht u.a. Schimmelpilz mit negativen Auswirkungen sowohl auf die Gesundheit als auch auf die Bausubstanz. Deshalb empfiehlt es sich, gerade auch in Wellness- und Schwimmbadbereichen für eine kontinuierliche Luftentfeuchtung zu sorgen. Vor diesem Hintergrund hat Remko spezielle Schwimmbad-Luftentfeuchter vorgestellt, die bis zu 60% wirtschaftlicher sein sollen als herkömmliches Lüften und Heizen.

Für die verschiedenen Anforderung in kleinen Wellness- bis größeren Schwimmbadbe­reichen stehen die Geräte in verschiedenen Leistungsklassen zur Verfügung:

  • Die vier Luftentfeuchter der Serie SLE, die direkt im zu entfeuchtenden Raum installiert werden, verfügen über eine Tagesentfeuchtungsleistung von 10,5 bis 100,8 l und eine Luftleistung zwischen 220 und 750 m³/h.
  • Zur Installation in einem Nebenraum ist der Gerätetyp SLN konzipiert, dessen Leistungsspektrum bei 50,4 l pro Tag beginnt. Bei dieser Ausführungsart wird der Luftentfeuchter durch einen Luftkanal in der Wand mit dem Badbereich verbunden, so dass dort lediglich Luftschlitze zu sehen sind.

Zur Erinnerung: Bei der Auswahl des richtigen Entfeuchters ist darauf zu achten, dass die Entfeuchtungsleistung dem Raumvolumen sowie der Größe und Beschaffen­heit des Schwimmbeckens entspricht. Darüber hinaus spielen die Faktoren Luft- und Wassertemperatur, Nutzungshäufigkeit sowie ggf. eine Abdeckung des Schwimmbe­ckens eine Rolle.

Weitere Informationen zu Luftentfeuchtern können per E-Mail an Remko angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: