Redaktion  || < älter 2015/0039 jünger > >>|  

Connected Comfort: Wohnstandard für vernetzte Premium-Immobilien mit eigener Beratungs-App


  

(7.1.2015) Connected Comfort wurde Ende 2014 als neuer Wohnstandard für vernetzte Premium-Immobilien von einer Allianz führender Hersteller hochwertiger Haustechnik vorge­stellt - konkret von Gira, Dornbracht, Revox und Miele.

Connected Comfort basiert auf der digitalen Vernetzung ver­schiedener Produkte und Systeme, welche sonst nur als In­sellösungen existieren. Im Rahmen einer bundesweiten Ein­führungskampagne sollen gezielt Architekten und Planer an­gesprochen werden - u.a. mit Hilfe einer eigenen Beratungs-App für iPad. Sie ermög­licht es, raumübergreifende und miteinander vernetzte Komfortideen zu entwickeln. Dazu werden die Wünsche des Bauherrn zusammen mit den baulichen und technischen Voraussetzungen des Gebäudes erfasst. Grundlage für die Planung bilden sieben Kom­fort-Szenarien. Diese umfassen aufeinander abgestimmte Komfort-, Sicherheits- und Entertainmentlösungen im Wohn-, Küchen-, Bad- oder Spa-Bereich sowie viele weite­re Systemelemente intelligent vernetzter Gebäudetechnik.

Die Realisierung von Connected Comfort-Konzepten erfolgt durch speziell geschulte Fachbetriebe. Damit bleibt die Implementierung in der Hand von Fachkräften des Handwerks – ein wesentlicher Unterschied zu herkömmlichen Smart-Home-Lösungen nach dem Plug-and-play-Prinzip.


  

Erhältlich ist die App für iOS im App Store von Apple - auch via passendem QR-Code rechts. (Damit können Sie die App mit Hil­fe eines QR-Code-Scanners - wie Qrafter oder dem QR Code Scanner von iHandy für iOS - auch dann schnell auf Ihrem mo­bilen Gerät installieren, wenn es nicht an konkret diesem Com­puter angemeldet ist!)

Weitere Informationen zu Connected Comfort können per E-Mail an Connected Comfort angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: