Redaktion  || < älter 2015/0026 jünger > >>|  

Zumtobel startet mit RE:WORK neue Architekten-Plattform

(6.1.2015) Zumtobel hat mit RE:WORK eine neue Plattform für Office-Architektur angekündigt. Konzipiert als Pop-up-Kon­ferenz schlägt RE:WORK seine Zelte dort auf, wo Architektur entsteht – und das in Kooperation mit unterschiedlichen Archi­tekturbüros in Deutschland und Europa. Der Aufbau von neuen Netzwerken sowie der persönliche Austausch mit Kollegen und Experten über aktuelle Themen der Architekturpraxis sollen da­bei im Mittelpunkt stehen und praktischen Nutzen stiften.

Das zentrale Thema für das Jahr 2015 ist „Open Source Archi­tecture“ und die Frage, welche neuen Möglichkeiten - oder Fragen - aus vernetzten, offenen Architekturkonzepten für die Praxis entstehen.

Danach soll RE:WORK weiter nach Hamburg, Stuttgart, München, Frankfurt, Leipzig und Köln reisen und mit jeweils wechselnden nationalen und internationalen Spre­chern/innen, wie zum Beispiel Anna Heringer aus Linz und dem Produktdesigner As­sa Ashuach aus London, Station machen. Die Vorträge sollen anschließend auf der Mikrosite zumtobel.de/rework einem größeren Publikum zugänglich gemacht werden.

Die Mikro-Konferenzen werden begleitet durch eine Ausstellung sowie eine Publika­tion mit 64 beispielhaften Projekten aus aller Welt, die von einem Team junger Archi­tekturkuratoren zusammengetragen worden sind.

siehe auch für zusätzliche Informationen: