Redaktion  || < älter 2014/2117 jünger > >>|  

Rosetta lässt grüßen: Abgestufte Deckenellipsen als Planetenbahnen um Oberlichter

(18.12.2014) Gebannt schaute die Welt am 12. November 2014 zu, als die Raumson­de Rosetta die Landeeinheit Philae auf dem Kometen Churyumov-Gerasimenko - kurz „Chury“ - absetzte. Besonders groß war die Spannung in Göttingen, schließlich war Philae am dortigen Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung (MPS, siehe HERE und/oder Google-Maps) mitentwickelt worden - und daran wird man sich noch lange erinnern. Denn in dem Anfang 2014 bezogenen und nach den Plänen von Carpus+Partner realisierten Institutsneubau findet sich im zweigeschossigen Foyer die gestalterische Würdigung des Rosetta-Programms seitens der Architekten:

In die Decke des Foyers wurden drei große elliptische Felder mit unterschiedlichen Höhenniveaus eingeschnitten. Die Ellip­sen sollen an die Planetenbahnen des Sonnensystems erinnern. Oberlichter im Zentrum der Ellipsenkonstruktionen symbolisieren jeweils die Sonne.

SOKO für Sonderkalkulationen und Objekte

Da sich kein Punkt der eleganten Krümmungen mit üblichen Messzeugen ermitteln ließ, war die komplexe Deckenkonstruk­tion mit üblichen Tools nicht realisierbar, so dass bei Knauf die Abteilung Sonderkalkulation und Objekte (SOKO) den Fall über­nahm - also die Werk- und Montageplanung ausarbeitete. Die Techniker in Iphofen unterteilten die Ellipsen in einzelne Plat­tenabschnitte und nutzen die Möglichkeiten moderner CNC-Technik, um die feinen Krümmungen auf den Millimeter genau aus dem Plattenmaterial herauszufräsen. Für die drei bis zu 8,70 m langen Ellipsen wurden insgesamt 125 Gipsplattenseg­mente gefräst. Die meisten davon erhielten Verstärkungen aus ebenfalls elliptisch gefrästen GKB- und OSB-Streifen.

Abgesehen von der Aufsehen erregenden Optik trägt die Decke im Foyer entscheidend zur gelungenen Raumakustik bei. Basierend auf einem von den Architekten veranlass­ten akustischen Gutachten wurde der Schallabsorptionsgrad von 80% vorgegeben - umgesetzt mit Knauf Cleaneo Akustik Linear-Lochplatten des Typs 12/25 in Quadrat­lochung.

Weitere Informationen zu Cleaneo Akustik Linear-Lochplatten können per E-Mail an Knauf angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: