Redaktion  || < älter 2014/2104 jünger > >>|  

Strahlenschutz ohne Sonderkonstruktionen mittels barythaltigen Gips-Wandbauplatten

(16.12.2014) Die neu entwickelte Strahlenschutzplatte R48 von MultiGips hat das Po­tential, die Planung und den Bau von Strahlenschutzwänden in Kliniken und Arztpra­xen nachhaltig zu verändern: Statt der herkömmlichen Bleikaschierung sorgt hier Ba­ryt (Bariumsulfat) als direkter Zusatz zum Wandbildner für die abschirmende Wirkung. Der große Vorteil: Strahlenschutzwände aus massiven Gips-Wandbauplatten nach DIN EN 12859 sind keine Sonderkonstruktionen. Sie werden wie nichttragende Trennwände in der nach DIN 4103-2 geregelten Bauweise geplant und ausgeführt.


Foto: VG-Orth / Multigips (Bild vergrößern)

Der TÜV NORD hat inzwischen die Schwächungseigenschaften von barythaltigen Gips-Wandbauplatten bestätigt. Dazu wurden im Rahmen von Messreihen die Bleigleichwer­te der 100 mm dicken Plattenelemente ermittelt - mit dem Ergebnis, dass das Opti­mum der Bleigleichwerte bei Röhrenspannungen im Bereich von 70 bis 120 kV liegen, einer in der Medizin häufig angewendeten Spannung für bildgebende Verfahren. Archi­tekten und Planern, die im Krankenhausbau und Gesundheitswesen tätig sind, liegen damit erstmals für Gips-Wandbauplatten relevante Parameter vor, die einen wirkungs­volle Schutz von Patienten und Personal gegen ionisierende Strahlung beim Röntgen oder in der Computertomographie erwarten lassen.

Mit der barythaltigen Strahlenschutzplatte MultiGips R48 steht also eine bauliche Alternative ohne Blei und mit vergleichswei­se geringen flächenbezogenen Massen zur Verfügung, die sich in Gebäude mit geringer dimensionierten Tragwerken und Be­standsdecken gut integrieren lässt.

Die Untersuchungen beim TÜV NORD ergaben zudem, dass für bestimmte Diagnosegeräte in der Zahnmedizin und der Mammo­graphie der geforderte Strahlenschutz sogar mit Gips-Wand­bauplatten ohne Barytanteil erreicht werden kann, was die Wirtschaftlichkeit der Bauweise weiter erhöht.

Weitere Informationen zur Strahlenschutzplatte MultiGips R48 können per E-Mail an VG-Orth angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: