Redaktion  || < älter 2014/1969 jünger > >>|  

ifo Geschäftsklimaindex im Bauhauptgewerbe erwartungsfroh

(24.11.2014) Der ifo Geschäftsklimaindex für die gewerbliche Wirtschaft ist im Novem­ber auf 104,7 Punkte gestiegen - von 103,2 im Vormonat. Zuvor hatte sich das Ge­schäftsklima sechs Mal in Folge verschlechtert. Die aktuelle Geschäftslage wird von den Unternehmen etwas besser bewertet als im Vormonat, und auch die Geschäfts­aussichten für die kommenden Monate hellen sich auf. Der Abschwung ist jedenfalls (vorerst) unterbrochen.

Im Bauhauptgewerbe hat sich die insgesamt günstige Geschäftslage nur geringfügig verschlechtert (blaue Linie). Die Verbesserung der Erwartungen ist dagegen kalender­typisch (orange Linie):

Im Verarbeitenden Gewerbe ist der Geschäftsklimaindikator nach sechs Rückgän­gen in Folge gestiegen. Die Industriefirmen sind wieder zufriedener mit ihrer aktuellen Geschäftslage. Auch mit Blick auf den weiteren Geschäftsverlauf sind sie etwas we­niger pessimistisch. Vom Exportgeschäft werden weitere Impulse erwartet.

Im Großhandel hat sich das Geschäftsklima merklich verbessert. Die Großhändler be­werten ihre aktuelle Geschäftslage deutlich günstiger. Auch ihre Geschäftserwartun­gen haben sich wieder leicht ins Positive gedreht. Zudem hat sich im Einzelhandel das Geschäftsklima ebenfalls aufgehellt. Nach einer minimal verbesserten Geschäfts­lage halten sich nun positive und negative Bewertungen genau die Waage. Der Pes­simismus mit Blick auf die kommenden Geschäfte hat deutlich abgenommen.

siehe auch für zusätzliche Informationen: