Redaktion  || < älter 2014/1924 jünger > >>|  

Component Award 2015 sucht (Passivhaus-)Fenster im Kontext der Gebäudesanierung

Component Award für Fenster
  

(17.11.2014) Ein Austausch von Fenstern kann die Energieeffi­zienz eines Gebäudes deutlich verbessern. Da eine Sanierung allerdings oft schrittweise erfolgen muss, sind flexible Lösun­gen gefragt. Zur Auszeichnung besonders geeigneter Produkte schreibt das Passivhaus Institut zum zweiten Mal einen Com­ponent Award aus. Gesucht werden Fenster, die sowohl in ei­ner Übergangszeit ohne Fassadendämmung als auch nach Ab­schluss der Sanierung gute Resultate liefern. Die Gewinner sol­len im Rahmen der Internationalen Passivhaustagung am 17.-18. April 2015 in Leipzig vorgestellt werden.

Der Component Award 2015 bewertet in erster Linie die Wirtschaftlichkeit von Passiv­haus-Fenstern im Kontext der Gebäudesanierung - die Anschaffungskosten werden dabei den möglichen Einsparungen gegenübergestellt. Die Jury des Wettbewerbs soll aber auch die Aspekte Praktikabilität, Innovation und Ästhetik berücksichtigen. Her­steller, die sich zur Teilnahme anmelden, erhalten Pläne einer Einbausituation mit Vor­gaben zur Geometrie des Fensters und können daraufhin ein Angebot einreichen.

„Sanierungen werden in den kommenden Jahren und Jahrzehnten einen immer größe­ren Anteil des Baugeschehens ausmachen. Daher ist es wichtig, dass Bauherren auch hier auf energetisch hochwertige Produkte und Konzepte zurückgreifen können“, sagt Dr. Benjamin Krick, Leiter der Komponenten-Zertifizierung am Passivhaus Institut. Der Component Award wird wieder in den Kategorien Holz, Holz-Aluminium, Aluminium und Kunststoff vergeben. Für alle vier Kategorien gilt die kühl-gemäßigte Klimazone. Zuge­lassen sind alle Fenster, die über ein Passivhaus-Zertifikat verfügen.

In der ersten Ausgabe des Component Awards waren Passivhaus-Fenster mit „Stan­dard-Fenstern“ verglichen worden. „Dabei konnte gezeigt werden, dass mit den Vor­reitern der Branche über den Lebenszyklus der Produkte Gesamtkosteneinsparungen von mehr als 25 Prozent möglich sind“, sagt Prof. Dr. Wolfgang Feist, Leiter des Pas­sivhaus Instituts - siehe auch Baulinks-Beitrag „Component Award-Ergebnis unter­streicht: Passivhaus-Fenster für Bauherren profitabel“ vom 10.4.2014.

Einsendeschluss für den aktuellen Component Award ist der 1. Februar 2015.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

siehe auch für zusätzliche Informationen:

siehe zudem: