Redaktion  || < älter 2014/1897 jünger > >>|  

Neuer Hallentiefstrahler von Regiolux verspricht einfaches Umrüsten auf LED-Technik

(13.11.2014) Mit quanta LED hat Regiolux einen flachen, kompakten Hallentiefstrahler (max. 50 cm) vorgestellt, der sich als energie- und kostensparender Ersatz für Halo­gen-Metalldampflampen wie HIE- oder HQL-Leuchten anbietet. Verfügbar in drei ver­schiedenen Leistungspaketen erzielt die quanta hohe Leuchtenlichtströme von 10.600 bis zu 29.500 Lumen; ihre Lichtausbeute soll bei bis zu 112 lm/W liegen. Über DALI dimmbare Ausführungen und Lichtmanagementsysteme erlauben zusätzliche Optimie­rungen.

Der LED Highbay-Strahler aus Aluminiumdruckguss richtet sich speziell an hohe Indus­trie- und Lagerhallen, Kühlhäuser, Fertigung sowie andere Gewerbebereiche. Dazu deckt die passiv gekühlte Leuchte mit integriertem Treiber ein breites Spektrum an Umgebungstemperaturen ab - nämlich von -30 bis +45°C.

Eine spezielle Linsentechnik für jede einzelne LED ermöglicht eine kontrollierte Licht­lenkung. Die Ausstrahlwinkel reichen von tiefstrahlend bis zu doppelt-asymmetrisch strahlend für die optimale Beleuchtung von Lagergängen. Darüber hinaus ist die quan­ta auch ohne Linse mit breitstrahlender Wirkung einsetzbar. Parallel dazu sind ver­schiedene Farbtemperaturen je nach Anwendungsbereich wählbar:

  • 4.000K (Ra = 80) für Arbeitsbereiche, die eine anspruchsvolle Farbwiedergabe erfordern und
  • 5.700K (Ra = 70) für wirtschaftliche Anwendungen in natürlichem Tagelichtweiß.


Fotos: Regiolux

Regiolux verspricht für die Leuchte eine LED-Lebensdauer von 50.000 Betriebsstun­den. Dank ihrer Kompaktheit und eines vergleichbar geringen Gewichts ist sie außer­dem montagefreundlich: Montiert werden kann sie per ...

  • Ein-Punkt-Aufhängung,
  • Deckenmontage mit einstellbarem Befestigungsbügel,
  • bauseitigem Pendelrohr oder mittels
  • Ketten.

Weitere Informationen zur quanta LED können per E-Mail an Regiolux angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: