Redaktion  || < älter 2014/1846 jünger > >>|  

Kompakte Infos zur „kontrollierten Schalldämmlüftung“ von Lunos

(6.11.2014) Während mangelnder Wärmeschutz in der Regel „nur“ Geld kostet und der Umwelt nicht zuträglich ist, kann schlechter Schallschutz auf's Gemüt gehen und so­gar (herz)krank machen. Darum stehen Schallschutzmaßnahmen schnell auf der Agen­da, wenn u.a. Verkehrsprojekte - wie neue Bahntrassen, Durchgangs- bzw. Umge­hungsstraßen oder auch mal ein Flughafen - den Menschen auf die Pelle rücken.

Neben Schallschutzwänden oder Nachtflugverboten gehören dann unmittelbare Maß­nahmen an Häusern und Wohnungen betroffener Anwohner zum Repertoire der Inge­nieure (und Politiker): Schallschutzfenster beispielsweise sind ein etabliertes und ef­fektives Mittel zur Schallreduzierung in Schlafräumen. Doch reicht eine solche Maß­nahme heutzutage nicht mehr aus, wenn das schallschutztechnisch zu ertüchtigende Gebäude auch moderne Wärmeschutzmaßnahmen erfährt. Denn dichte Bauweisen ma­chen aufgrund der unausweichlichen Schimmelgefahr eine Lüftung - ob nun mecha­nisch oder frei - zwingend erforderlich. Offene Fenster bringen jedoch nicht nur fri­sche Luft ins Haus, sondern auch wieder den ungewünschten Lärm von draußen.

Als lüftende Einzelmaßnahme kam in der Vergangenheit meist ein so genannter Schall­dämmlüfter zum Einsatz. Dieses Gerät wurde in der Regel ausschließlich in den Schlaf­räumen montiert, um nachts die Frischluftversorgung zu gewährleisten. Eine solche Maßnahme nur für Einzelräume entspricht aber weder der aktuellen EnEV, noch ist sie raumklimatisch unproblematisch. Werden nämlich nur Einzelräume mit einer Schall­schutz-Lüftungsmaßnahme versehen, gibt es schnell bauphysikalische Probleme, die sich in Form erhöhter Feuchtigkeit negativ bemerkbar machen.

Idealerweise sollte bei Schallschutzmaßnahmen die Lüftung nach der dem Stand der Technik entsprechenden DIN 1946-6 geplant und ganzheitlich ausgeführt werden.

Vor diesem Hintergrund hat Lunos einen übersichtlichen Flyer mit dem Titel „LUNOS kontrollierte Schalldämmlüf­tung“ veröffentlicht, die neben einigen grundsätzlichen Infor­mationen die passenden dezentralen Lüftungsgeräte aus dem eigenen Haus vorstellt: direkter PDF-Download. Darüber hi­naus ist der ausführliche „LUNOS Katalog zur Wohnungslüf­tung“ unter lunos.de > Downloads downloadbar (direkter PDF-Download).

siehe auch für zusätzliche Informationen: