Redaktion  || < älter 2014/1820 jünger > >>|  

Isolierglas vom Flachglas MarkenKreis speziell für Renovation und Denkmalschutz


Vakuum- statt Einfachverglasung

(1.11.2014) Der Flachglas MarkenKreis hat auf der glasstec 2014 einen besonderen Fokus auf die Vorstellung von Gläsern gelegt, die sich besonders auch für die Renovation und den Denkmalschutz eignen. Dazu zählten u.a. Vakuum-Glasschei­ben sowie die EffizienzGlas-Produktpalette als Alternative zu 3-fach Glas. Gezeigt wurde zudem ein neues Antikondensat­glas (AC).

Dank ihrer neuartigen Beschichtung weist die nur 6,2 mm di­cke Vakuum-Glasscheibe Spacia Cool einen optimierten Ug-Wert von lediglich 0,9 W/m²K auf. Die Vakuumeinheit besteht aus zwei 3 mm starken Glastafeln (eine mit Funktionsbeschich­tung) und 0,2 mm Vakuum. Über ein Ventil auf der inneren Scheibe wird die Luft aus dem Scheibenzwischenraum bis zu einem Restdruck von 10-6 evakuiert. Auf diese Weise verrin­gert Spacia Cool die Wärmeleitung und Konvektion im Schei­benzwischenraum erheblich.

Das hochleistungsfähige Glas eignet sich dank seiner geringen Gesamtdicke und seinem sehr niedrigen Gewicht für den hoch­wertigen Denkmalschutz, bei dem sehr schmale Fensterprofile erhalten werden sollen, um das historische Erscheinungsbild eines Gebäudes zu wahren - siehe dazu auch Baulinks-Beitrag „Flachglas Markenkreis holt Vakuumisolierglas nach Deutsch­land“ vom 29.3.2012:

Wenn Fenster wegen baulicher Gegebenheiten oder aus Kostengründen nicht komplett ausgetauscht, sondern die Rahmen erhalten werden sollen, sind Dreifach-Isoliergläser aufgrund ihrer Gesamtdicke keine Option. „EffizienzGlas“ versteht sich für diese Fälle als potentielle Alternative. Das 2-fach Isolierglas, das in Wärmedämm- oder Sonnen­schutzvarianten erhältlich ist, wird mit Ug-Werten von 0,9 W/m²K bei einer Dicke von 24 mm ausgewiesen.

Mit einem besonderen, zweiseitig beschichteten Halbzeug von Pilkington kann „Effi­zienzGlas“ auch für spezielle Anwendungen realisiert werden: da die Wärmedämmbe­schichtung (Optitherm S1, Pos. 3) und die Pilkington K Glass N Beschichtung (Pos. 4) in einer Scheibe integriert sind, kann die äußere Scheibe als Gestaltungselement ge­nutzt werden – z.B. als Ornamentglas oder mit Sandstrahlung für Türfüllungen.

Das von Pilkington neu vorgestellte Antikondensatglas (AC) verringert die Tauwasser­bildung an der Außenscheibe einer Verglasung. Dieses Problem tritt bei Isoliergläsern mit sehr guter Wärmedämmung auf - insbesondere bei 3-fach-Gläsern: die Raumwär­me erreicht die äußere Scheibe nicht, so dass diese stark auskühlt. In der Folge kon­densiert Luftfeuchtigkeit bei entsprechenden Wetterlagen auf der äußeren Scheibe - und der Beschlag behindert die Durchsicht. Das Geheimnis des neuen Glases ist seine spezielle Antikondensatbeschichtung, die auf der Außenscheibe der Isolierglaseinheit aufgebracht wird (Pos.1) und das Problem verringert - siehe dazu auch Beitrag „Wa­rum beschlagen dreifach verglaste Fenster? Und zwar außen!“ vom 15.5.2008.

Weitere Informationen zu Spacia Cool, EffizienzGlas und Antikondensatglas kön­nen per E-Mail an Flachglas Markenkreis angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...