Redaktion  || < älter 2014/1638 jünger > >>|  

Siemens integriert alle Gewerke in die Gebäudemanagementplattform Desigo CC

(30.9.2014; Security 2014-Bericht) Auf der Security zeigte die Siemens-Division Buil­ding Technologies die neue Gebäudemanagementplattform Desigo CC, die nun alle Ge­werke in einem Gebäude über eine Bedienoberfläche steuerbar macht. Damit wird De­sigo CC zu einer hohen Gebäudeperformance in den Bereichen Brandmelde- und Si­cherheitstechnik, Energieeffizienz und Komfort beitragen können, um Personen, Ge­bäude und Werte zu schützen.

Siemens hat Desigo CC laut eigener Auskunft von Grund auf neu entwickelt. Das Ziel sei es gewesen, eine intuitiv bedienbare Managementplattform zu schaffen, die alle Gewerke eines Gebäudes integriert - also ...

  • Raumlufttechnik (Heizung, Lüftung und Klima),
  • Beleuchtung und Beschattung,
  • Raumautomation,
  • Energiemanagement sowie
  • Sicherheitstechnik wie Videoüberwachung, Brand- und Einbruchschutz.

Dieser gewerkeübergreifende Ansatz soll es ermöglichen, den Status verschiedener Gewerke in Echtzeit abzubilden und zu steuern.

Als offene Plattform unterstützt Desigo CC eine Vielzahl von Standardprotokollen, da­runter BACnet, OPC und verschiedene IT-Standards, um auch Lösungen anderer Her­steller zu integrieren und in der Konsequenz Abläufe sowie Reaktionszeiten zu optimie­ren. Wird beispielsweise ein Feuer detektiert, können Livebilder der Videoüberwachung angezeigt werden, um zu überprüfen, wie sich die Situation im Umfeld des Brandher­des entwickelt. Ebenso können etwa Parametersätze von Brandmeldern in Abhängig­keit von Gebäudedaten angepasst werden.

Die ersten Pilotprojekte in Deutschland mit einem Schwerpunkt auf der Integration von Brandschutz und Videoüberwachung seien bereits realisiert.

Weitere Informationen zur Gebäudemanagementplattform Desigo CC können per E-Mail an Siemens angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...