Redaktion  || < älter 2014/1566 jünger > >>|  

„Perspektivenwechsel“: ROMA lobt Architekten-Wettbewerb  aus

ROMA Architekten-Wettbewerb „Perspektivenwechsel“
  

(16.9.2014) Unter dem Titel „Perspektivenwechsel“ lobt die ROMA KG in diesem Jahr zum ersten Mal den ROMA-Architek­turpreis in Kooperation mit der Architekturfachzeitschrift DE­TAIL aus. Gesucht werden realisierte Projekte, „deren Gesamt­konzept den Nutzer stimmig mit einbezieht und deren Architek­tur mit einem spannungsreichen Wechselspiel von Licht und Schatten immer wieder neue Stimmungen erzeugt“.

Im Fokus des Wettbewerbs sollen neben einer hohen techni­schen und gestalterischen Qualität bei Bauplanung und Ausführung auch durchdachte Detaillösungen zur Optimierung der Nutzungsqualität stehen. Prämiert werden Projek­te, welche mindestens ein Produkt aus dem ROMA-Sortiment in den Gesamtentwurf integriert haben und dabei eine gelungene Außen- und Innenwirkung erzielen.

  • Zugelassen werden realisierte Projekte, die ihren Standort im deutschsprachigen Raum haben und nach dem 1.1.2010 fertiggestellt wurden.
  • Teilnahmeberechtigt sind Architekten, Bauingenieure, Innenarchitekten und Bau­vorlageberechtigte aus dem deutschsprachigen Raum mit ihren realisierten Neu­bauprojekten, Sanierungen, Umbauten oder Erweiterungen.
  • Teilnehmer können bis zu drei Projekte einreichen.
  • Einsendeschluss ist der 31. Januar 2015
  • Die Preisverleihung findet am 21. Mai 2015 im Rahmen des 15. Burgauer Archi­tekturtages in Burgau statt.

Bei dem mit insgesamt 10.000 Euro dotierten Architekturpreis können jegliche Gebäu­detypen von Einfamilienhäusern bis zu öffentlichen Bauten eingereicht werden. Die Wettbewerbsleistung besteht aus einer umfassenden Darstellung des eingereichten Projekts mit einer anschaulichen Dokumentation der verwendeten Produkte des Un­ternehmens ROMA.

siehe auch für zusätzliche Informationen: