Redaktion  || < älter 2014/1552 jünger > >>|  

Trilux Akademie informiert am 22.9. über biologisch wirksame Beleuchtungslösungen

(12.9.2014) Natürliches Licht beeinflusst den Biorhythmus des Menschen und damit auch sein Wohlbefinden. Da wir aber die meiste Zeit in geschlossenen Räumen ver­bringen, sind biologisch wirksame Beleuchtungslösungen gefragt. Im Rahmen ...

Überall dort, wo Leistung erbracht werden muss oder die Gesundheit und Genesung besonders im Vordergrund stehen, sind biologisch wirksame Beleuchtungslösungen mehr gefragt denn je. Sie sollen das natürliche Sonnenlicht bestmöglich ersetzen, das den menschlichen Biorhythmus positiv beeinflusst und unterstützt. Tageslicht steuert eine Vielzahl von biologischen Prozessen im menschlichen Körper:

  • So ist der blaue Lichtanteil am Morgen beispielsweise besonders hoch, was den Melatoninspiegel senkt und damit aktivierend sowie konzentrationsför­dernd wirkt.
  • Abends hingegen nimmt der Blauanteil ab, der Melatoninspiegel und die Müdig­keit steigen.

Wie aber werden die aktuellen medizinischen Forschungsergebnisse über die biologi­sche Wirkung von Licht in die Praxis umgesetzt und „gesundes Licht“ künstlich er­zeugt? Dynamisch oder emotional – welche spektrale Zusammensetzung des Lichts passt in welchen Einsatzbereich und was bewirkt sie beim Nutzer? Warum werden beispielsweise circadian wirksame Lösungen für Demenzerkrankte eingesetzt und wie sieht eine intelligente Beleuchtungslösung in der Zukunft aus?

Referenten, wie etwa Oliver Stefani vom Fraunhofer IAO und Sebastian Ludwig vom Innovations- und Technologiezentrum GmbH (ITZ), liefern den Teilnehmern des The­mentages aktuelle Best Practice Beispiele, erläutern, was bei der Planung berücksich­tigt werden muss und geben spannende Einblicke in den aktuellen Stand der For­schung.

In Anschluss an die Vorträge folgt eine geführte Besichtigung durch das Zentrum für Virtuelles Engineering (ZVE). Mit dem Gebäude hat das Fraunhofer IAO einen Ort der Wissensarbeit geschaffen, in dem Fraunhofer-Wissenschaftler interdisziplinär rund um die Themen innovative Arbeitsgestaltung, urbane Mobilität, Virtuelles Engineering und visuelle Technologien forschen.

siehe auch für zusätzliche Informationen: