Redaktion  || < älter 2014/1512 jünger > >>|  

Neue Webserver-Version von Siemens verbindet HLK- und Elektro-Welt

(4.9.2014) Die Siemens-Division Building Technologies hat die Version V5 ihres Webservers OZW772 mit integriertem Ener­gieindikator auf den Markt gebracht. Damit ist erstmals der gemeinsame Webzugriff auf Synco-HLK-Regler und KNX-Elek­trogeräte über einen Webserver möglich. Dies sollte die Bedie­nung, die Datenerfassung und die Datenanalyse vereinfachen und durch den automatischen Datenaustausch zwischen HLK-Primäranlage und Raumautomation hohe Energieeinsparungen ermöglichten.

Der OZW772 V5 unterstützt bis zu 250 Synco-Regler und er­möglicht die Einbindung von bis zu 230 KNX- Kommunikationsobjekten. Diese werden mit dem ETS-Tool aufgesetzt, wozu das in den Webserver integrierte KNXnet/IP-In­terface verwendet werden kann.

Ferner bietet der OZW772 nun auch eine Trendaufzeichnung, deren Intervall zwischen einer Sekunde und einem Tag frei wählbar ist. Bei Bedarf sendet der Server die ge­speicherten Trendlogs per E-Mail an bis zu zwei verschiedene Empfänger.

Die Verknüpfung von Synco-HLK- und KNX-Elektro-Anlagen eröffnet neben der verein­fachten Bedienung der Gewerke verschiedene neue Nutzungsszenarien, insbesondere hinsichtlich der Datenerfassung und Datenanalyse und darauf aufbauend in der Opti­mierung der Anlagen. So können beispielsweise die Trendlogs von Temperaturverlauf und Energieverbrauch in Zusammenhang gestellt und basierend auf ihrer Wechselwir­kung visualisiert werden. Auch die Wirksamkeit von Energiesparmaßnahmen lässt sich mit den Daten von Energieverbrauch, Betriebsarten und Sollwerten überprüfen.

Weitere Informationen zu Webservern können per E-Mail an Siemens angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: