Redaktion  || < älter 2014/1498 jünger > >>|  

Neue Kabelbox von Wichmann für rauchdichte und schallschützende Kabeldurchführungen

(2.9.2014) Kabelabschottungsexperte Wichmann hat mit der SoniFoam-Kabelbox eine Neuheit vorgestellt, die Kabeldurchführungen dank spezieller Schaumstopfen gegen Rauch abdichtet und zudem einen Schallschutz von bis zu 59 db verspricht. Die Box lässt sich in Wände, Decken, Böden sowie Unterflur eingipsen bzw. einmörteln. Die Stopfen können auch im Nachhinein mit einem Cutter-Messer oder vergleichbaren Utensilien durchstoßen werden, um Nachinstallationen vorzunehmen:

SoniFoam-Kabelbox

Außerdem hat Wichmann seine Kabelbox für leichte Trennwände weiterentwickelt. Die kompakte Lösung namens TW90 wird bündig zur Wand eingesetzt und verschwindet beispielsweise hinter einem Brüstungskanal. Der maximale Kabeldurchmesser liegt bei 2 cm. Anders als bei anderen Schottsystemen in Standard-Leichtbauwänden, muss vom Installateur keine Laibung in die Öffnung gebaut werden.

Weitere Informationen zur SoniFoam-Kabelbox sowie zur TW90  können per E-Mail an Wichmann angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: