Redaktion  || < älter 2014/1451 jünger > >>|  

Lärmschutz, Splitterschutz und Kreativität mit einer EVA-Laminierfolie

(25.8.2014) Auf der diesjährigen glasstec will das Folienwerk Wolfen die EVA-Laminierfolie evguard in den zwei Varianten „transparent“ und „milky-white“ vorstellen. Beide bieten sich für die Glasveredelung im Allgemeinen und das Aufwerten von Fassadenglas im Speziellen an.

Die Laminierfolie wird als langlebiges und dadurch kosteneffi­zientes Material präsentiert, das beständig gegen Feuchtig­keit sowie UV-Strahlen sei. Tests hätten ergeben, dass die evguard-Folie eine Haltbarkeit von mehr als 100 Jahren errei­che. Funktional könne die Folie ...

  • den Lärmschutz verbessern sowie
  • das Splittern von Scheiben verhindern - getestet mit dem Pendelschlagversuch 44.1 nach DIN EN 12600 und dem Kugelfallversuch 44.2 laut DIN 52338.

Aufgrund ihrer speziellen Fertigungstechnik soll die evguard-Folie jederzeit reproduzierbar sein. Außerdem verspricht Dirk Kierchhoff, Kaufmännischer Leiter des Folienwerks Wolfen, die Folie auch in kleinen Stückzahlen und in individuellen Breiten, Stärken und Längen rentabel herstellen zu können.

Kreatives Glasdesign mit evguard

Im Rahmen des Herstellungsprozesses von Verbundglasscheiben können so genannte Design-Inserts zwischen das Glas und die evguard-Laminierfolie eingebracht werden. Von PET-Farbfolien und Fotomotiven über Marmor und Gesteine bis hin zu Naturpro­dukten – der Kreativität von Architekten und Glasmeistern sind dabei wohl kaum Gren­zen gesetzt:

Weitere Informationen zur evguard-Laminierfolie können per E-Mail an Folienwerk Wolfen angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: