Redaktion  || < älter 2014/1422 jünger > >>|  

Robotergestützte Freiformverschalung und -bewehrung für schlanke Betonschalen

(19.8.2014) Im Rahmen eines europäischen Forschungsprojektes wurde der ressour­censchonende Materialeinsatz von freigeformten Betonkonstruktionen und -flächen untersucht. An der Machbarkeitsstudie haben 14 Partner teilgenommen - darunter auch Paschal-Danmark A/S.

Auf dem Paschal-Werksgelände wurde im Rahmen der Studie eine Skulptur mit 24 m Länge, 6,0 m Höhe und 6,0 m Breite erstellt. Die letzten Arbeiten wurden Mitte März 2014 abgeschlossen. Die Fertigstellung wurde von Paschal zum Anlass genommen, Kunden und Projektbeteiligten im Mai 2014 nach Aarhus einzuladen.

Bei diesem Demonstrationsprojekt ging es u.a. darum, Schalungsarbeiten und -formen sowie die Bewehrung doppelt gekrümmter Betonformen effizient und ressourcenscho­nend mit Unterstützung von Robotern zu optimieren:

  • Zur Formgebung der Betonkonstruktion wurde druckfes­tes Polystyrol verwendet. Daraus fräste ein Roboter, der zuvor mit aufbereiteten CAD-Daten „gefüttert“ wurde, sowohl die untere als auch die obere Form.
  • Die Schalfläche, die direkten Kontakt zum Beton hatte, wurde mit einer Membrane ausgelegt.
  • Die Bewehrung wurde ebenfalls von einem Industrierobo­ter gebogen. Die sich kreuzenden Bewehrungsstäbe wur­den dabei maschinell miteinander verbunden.
  • Die gesamte Konstruktion wurde mit dem Schalungssys­tem LOGO.3 von Paschal „eingerahmt“ und mit Tragge­rüsten gestützt (Bild rechts) - u.a. um zu verhindern, dass die obere Form beim Betonieren aufschwimmt.
  • Zum Betonieren wurde ein extrem fließfähiger und selbst­verdichtender Beton verwendet.

„Nach erfolgreichem Abschluss dieses Demonstrationsprojektes kann Paschal sich vor­stellen, an der Weiterentwicklung mitzuwirken, um diese Schaltechnik beispielsweise im Betonbrückenbau einzusetzen,“ resümierte Geschäftsführer von Paschal-Danmark A/S, Michael Støvelbæk, abschließend.

Weitere Informationen zu Freiform-Betonverschalungen können per E-Mail an Paschal angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...