Redaktion  || < älter 2014/1414 jünger > >>|  

BDEW-Strompreisanalyse 2014: Drei-Personen-Haushalt zahlt rund 85 Euro im Monat

(18.8.2014) Steuern und Abgaben machen beim Strompreis für Haushalte inzwischen 52 Prozent aus. Ein durchschnittlicher Haushalt mit drei Personen und einem Jahres­verbrauch von 3.500 Kilowattstunden zahlt 2014 rund 85 Euro im Monat für Strom - einen Euro mehr als 2013. Von den 85 Euro entfallen knapp 45 auf staatliche Steuern und Abgaben - das hat eine aktuelle BDEW-Untersuchung ergeben, bei der die Verän­derungen im Grundversorgungstarif und den gängigen Tarifprodukten für Haushalts­kunden betrachtet wurden.

Bei den staatlichen Abgaben ist im vergangenen Jahr vor allem die Umlage zur Förde­rung der Erneuerbaren Energien (EEG-Umlage) stark gestiegen: Gut 18 Euro (2013: 15 Euro) bringt ein durchschnittlicher Haushalt aktuell pro Monat für die Förderung der Erneuerbaren Energien auf. „Der Ausbau der Erneuerbaren Energien darf nicht oh­ne Rücksicht auf die Kostenentwicklung vorangehen. Mit der Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) hat die Bundesregierung eine gute Basis geschaffen, um die Erneuerbaren schrittweise in den Markt zu führen. Die verpflichtende Direktvermark­tung und die geplante Ermittlung der Förderhöhe im Wettbewerb sind die Grundlage für einen systemverträglichen Ausbau der Erneuerbaren Energien“, sagte Hildegard Müller, Vorsitzende der BDEW-Hauptgeschäftsführung.

siehe auch für zusätzliche Informationen: