Redaktion  || < älter 2014/1385 jünger > >>|  

Elektrostatische Abscheidung zur Feinstaubreduzierung bei Holzverbrennung

(14.8.2014) Feuerstätten, die mit Festbrennstoffen betrieben werden, dürfen laut 1. BImSchV nur eine gewisse Menge Feinstaub emittieren. Lässt sich der Grenzwert nicht einhalten, kann der Zumikron von Kutzner + Weber Abhilfe schaffen. Er lässt sich als sekundäre Maßnahme in beinahe alle Holzfeuerungsanlagen bis zu einer Heizleistung von 25 kW integrieren.

Zumikron macht sich das Prinzip der elektrostatischen Abscheidung zunutze: Durch das Anlegen einer Hochspannung an einer dünnen Elektrode in der Mitte des Abgas­rohres werden die im Rauch enthaltenen Staubpartikel aufgeladen. Dadurch lagern sich die Teilchen an der Innenwand des Abgasrohres ab. Auf diese Weise sollen sich auch mikrofeine Staubpartikel bis zu einer Größe von PM2,5 im Rauchgas reduzieren lassen. Die Staubschicht wird vom Schornsteinfeger im Rahmen der Kehrarbeiten be­seitigt. Je nach Feuerstätte soll laut Kutzner + Weber eine Reduktion zwischen 50 und 90% des Feinstaubs möglich sein.

Der Partikelabscheider lässt sich hersteller- und modellunabhängig einsetzen - sofern einige Voraussetzungen beachtet werden:

  • Der geeignete Abgasrohrdurchmesser liegt zwischen 130 und 300 mm.
  • Die Abgasanlage nach dem Zumikron muss mindestens auf der Länge von 1,5 m aus Metall sein, entweder senkrecht oder waagerecht.
  • Wird eine Unterputzmontage in der Nähe der Feuerstätte gewünscht, ist eine Revisionstür von 30 x 30 cm oder größer vorzusehen. Damit ist der Filtereinsatz im installierten Zustand für die Reinigung bzw. Wartung zugänglich.
  • Außerdem muss die Spülluftversorgung gewährleistet sein. Hier gibt Kutzner + Weber ca. 5 m³/h an.
  • Ein üblicher Stromanschluss von 230 V reicht aus.
Der Zumikron wurde in Deutschland vom TÜV geprüft und verfügt über eine allgemeine bauaufsichtliche Zulassung des DIBt unter der Nummer Z-7.4-3442.

Weitere Informationen zum Zumikron können per E-Mail an Kutzner+Weber angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...