Redaktion  || < älter 2014/1294 jünger > >>|  

Zentrale Steuerung dezentraler Lüftungstechnik à la Meltem

(30.7.2014) Eine automatische Anlage zur Be- und Entlüftung zählt im modernen Ob­jektbau mittlerweile zum Standard. Auf diese Weise kann nicht nur der Energieeinspar­verordnung Rechnung getragen, sondern auch ein angenehmes Raumklima ermöglicht werden. Dabei ergeben sich für jedes Gebäude individuelle Anforderungen - wie bei­spielsweise die Einbindung der Lüftungstechnik in eine übergeordnete Haustechnik, die sich beispielsweise vom PC aus bedienen lässt.

Mit der Netzwerklösung M-WRG-S-485 bietet Meltem die Möglichkeit, dezentrale Lüf­tungsgeräte zentral von einem PC aus zu steuern. Davon profitieren nicht nur Gebäu­de mit einer hohen Geräteanzahl und vielen Räumen wie Kitas, Schulen und Altenpfle­geheime, sondern auch die Besitzer von Einfamilienhäusern, die einen größtmöglichen Komfort durch Automatisierung wünschen. Sämtliche Lüftungsgeräte lassen sich hier­bei für jeden einzelnen Raum oder das gesamte Gebäude individuell ansteuern. Die Re­gelung erfolgt ...

  • entweder auf Basis des Feuchtigkeits- oder CO₂-Gehaltes in der Raumluft
  • oder über frei einstellbare Zeitprogramme, wie beispielsweise spezielle Jahres­zeiten- oder Wochenendprogramme.

Über den Umsetzer M-WRG-SUM laufen alle Informationen bei einem zentralen Com­puter zusammen und werden mit Hilfe einer grafischen Bedienoberfläche dargestellt. So lassen sich aktuelle Betriebszustände - vom Feuchtigkeitsgehalt in der Raumluft über die Temperatur bis zum fälligen Filterwechsel - für jedes Gerät von einer zen­tralen Stelle aus verfolgen. Gleichzeitig bleibt die Möglichkeit bestehen, manuell ein­zugreifen.

Darüber hinaus lassen sich die M-WRG-Geräte auch in BUS-Systeme wie KNX oder BACnet einbinden. Die Gerätevariante M-WRG-S/Z-KNX beinhaltet bereits die KNX-Universalschnittstelle. Die Steuerung der Geräte kann über handelsübliche KNX-Tas­tsensoren mit LED Rückmeldeoption erfolgen; siehe außerdem dazu den Baulinks-Bei­trag „Meltem trifft auf BACnet: Dezentrale Lüftung zentral gesteuert“ vom 18.12.2013.

Weitere Informationen zur zentralen Steuerung dezentraler Lüftungstechnik können per E-Mail an Meltem angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...