Redaktion  || < älter 2014/1259 jünger > >>|  

Neuer FLL-Arbeitskreis will Zertifizierung für Freianlagen erarbeiten


  

(25.7.2014) Nach dem Forschungsforum „Landschaft“ zum Thema „Nachhaltigkeit von Grün“ im Februar hatte der Düs­seldorfer Landschaftsarchitekt Markus Gnüchtel Hochschul­lehrer und Experten aufgesucht und ihre Bereitschaft zu ei­ner Kooperation hinsichtlich eines FLL-Fachberichts zu An­forderungen an die Zertifizierung von Freianlagen erreicht.

Nachdem das FLL-Präsidium bereits am 13. März 2014 einer Weiterverfolgung des Themas zugestimmt hatte, fand am 12. Mai 2014 zur Abstimmung der konkreten Zielfestlegung und des weiteren Vorgehens ein Vorgespräch statt, an dem 18 Experten mit unterschiedlicher beruflicher Herkunft und Expertise teilnahmen. Das Gespräch ergab, dass alle Beteiligten die zügige Ausarbei­tung eines Leitfadens mit Kriterien/Anforderungen für die Zertifizierung von Freianla­gen innerhalb der nächsten zwei Jahre durch die FLL als zuständiger Fachorganisa­tion des Berufsstandes begrü­ßen würden.

Vor diesem Hintergrund hat das FLL-Präsidium die Einrichtung des Arbeitskreises (AK) „Nachhaltigkeit von Freianlagen“ beschlossen, der in Anlehnung an bestehende Zerti­fizierungssysteme für Gebäude zunächst unter Berücksichtigung des verfügbaren Da­tenmaterials einen Kriterienkatalog für die Bewertung der Nachhaltigkeit von verschie­denen Freianlagentypen erarbeiten soll.

Als Leiter des AK „Nachhaltigkeit von Freianlagen“ wurde von Seiten des FLL-Präsidi­ums Herr Dipl.-Ing. Markus Gnüchtel, Landschaftsarchitekt bdla, eingesetzt, der sich in der Vergangenheit bereits intensiv mit dem Thema auseinandergesetzt und dessen Bearbeitung initiiert hat.

Die konstituierende Sitzung ist für den 1. August 2014 in der FLL-Geschäftsstelle in Bonn geplant. Die FLL hat bereits das Delegierungsverfahren eingeleitet und wird in Kürze die fachlich betroffenen Kreise zur Mitarbeit einladen.

siehe auch für zusätzliche Informationen: