Redaktion  || < älter 2014/1255 jünger > >>|  

Neues fbr-Hinweisblatt zur Kombination von Regenwassernutzung und -versickerung

(24.7.2014) Die Fachvereinigung Betriebs- und Regenwasser­nutzung (fbr) hat das fbr-Hinweisblatt H 101 „Kombination der Regenwassernutzung mit der Regenwasserversickerung“ als Entwurf fertiggestellt.

Regenwassernutzungsanlagen gelten aus entwässerungstech­nischer Sicht als wichtiger Baustein zur Bewirtschaftung von Niederschlagswasser. Insbesondere bei dichten Bebauungs­strukturen und/oder Böden mit geringer Durchlässigkeit sind Regenwassernutzungsanlagen eine dezentrale Alternative zu zentralen Retentionsanlagen - mit dem zusätzlichen Nutzen, kostbares Trinkwasser einsparen zu können. Wird die Regen­wassernutzung mit Versickerungsanlagen kombiniert, so kön­nen diese bei gleicher Überschreitungshäufigkeit kleiner dimen­sioniert werden.

Im vorliegenden fbr-Hinweisblatt H 101 werden die Kombinationsmöglichkeiten von Nutzung und Versickerung von Regenwasser anhand von Simulationsrechnungen für vorgegebene Bebauungsformen aufgezeigt. Das fbr-Hinweisblatt dient als Planungs­hilfe für Hersteller, Architekten, Fachhandwerker sowie Interessierte, die mit Planun­gen oder Bauvorhaben der Regenwassernutzung oder Regenwasserversickerung be­traut sind.

Im Rahmen des Einspruchsverfahrens können Interessierte den Entwurf für 25 Euro (inkl. MwSt., zzgl. Versand) unter fbr.de anfordern. Einsprüche können schriftlich oder per E-Mail bis zum 30.9.2014 an die fbr-Geschäftsstelle geltend gemacht wer­den. Das zuständige fbr-Fachgremium wird nach Ablauf der Frist die Einsprüche be­raten. Die Fertigstellung der Endfassung ist Anfang 2015 geplant.

siehe auch für zusätzliche Informationen: