Redaktion  || < älter 2014/1144 jünger > >>|  

EPDs für Metalldeckensysteme


  

(7.7.2014) Unternehmen, die im TAIM e.V., dem Verband in­dustrieller Metalldeckenhersteller, organisiert sind, können auf drei EPDs (Environmental Product Declaration) verweisen, die vom Institut Bauen und Umwelt e.V (IBU) im Auftrag des TAIM e.V. erstellt wurden - und zwar für ...

  • Metalldeckensysteme aus Aluminium,
  • Metalldeckensysteme aus Stahl sowie
  • Heiz- und Kühldecken aus Stahl.

Die Dokumente wurden nach dem international gültigen Re­gelwerk der ISO 14025 erstellt. Die dafür notwendige Daten­grundlage lieferten einige im Verband organisierte Unterneh­men.


Bild: Nagelstutz und Eichler (Bild vergrößern)

Die Hersteller von Metalldecken werden mit den zwei neuen EPDs auch der aktuellen, europaweit gültigen EU-Bauprodukten-Verordnung gerecht, die bei der Bewertung der Umweltverträglichkeit EPD-Zertifikate als Grundlage empfiehlt.

siehe auch für zusätzliche Informationen: