Redaktion  || < älter 2014/1109 jünger > >>|  

Schiebetürsystem „Pocket Kit“ von Knauf - gedacht für den gehobenen Wohnungsbau

(1.7.2014) Knauf hat mit „Pocket Kit“ ein neues Schiebetür­system vorgestellt. Dieses verfügt optional über ein Stopper/Dämpfer-System, das auch nachträglich eingebaut bzw. jus­tiert werden kann.

Für die Montage benötigt der Monteur nur die Türblattmaße, um das stabile System in eine leichte Metallständerwand ein­bauen zu können. Aufgrund der stabilen Laufschiene kommt das System ohne zusätzliches Sturzprofil aus. Kastenprofile verhindern zudem Beschädigungen des Türblatts beim Ver­schrauben und bei der späteren Nutzung. Alle beweglichen Teile können auch nachträglich erneuert oder ausgetauscht werden, um beispielsweise das System auf ein erhöhtes Tür­blattgewicht umzurüsten oder eine nachträgliche Dämpfung einzubauen.

Pocket Kit bietet diverse Gestaltungsoptionen:

  • Sind beispielsweise zweiflügelige Türen gewünscht, lassen sich zwei Einbausätze miteinander kombinieren.
  • Als Sonderlösung ist eine Variante für schwere Türblätter mit einem Gewicht von bis zu 120 kg erhältlich.
  • Das Zubehörprogramm eröffnet die Wahl zwischen zargenlosen Türlaibungen aus vorgefertigten Gipsplattenformteilen oder hochwertigen Aluminiumlaibungen.
  • Holztür-, Stahl- oder Edelstahlzargen können über Systempartner bezogen wer­den.

Pocket Kit in der Standardausführung deckt mit einem Element übliche Standardgrö­ßen ab und ist sowohl für die Verwendung mit CW 75- als auch CW 100-Profilen ge­eignet. Darüber hinaus ist das System für überhohe und überbreite Türblätter erhält­lich.

Weitere Informationen zum Schiebetürsystem „Pocket Kit“ können per E-Mail an Knauf angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...