Redaktion  || < älter 2014/1089 jünger > >>|  

Ökologische „Dämm-Watte“ zum Einblasen oder Verlegen

(26.6.2014) Die Münsterländer Firma H2 Therm hat sich auf ökologische Dämmstoffe spezialisiert und vertreibt zwei Dämm-Produkte, die als gesundheitlich unbedenklich gelten, wiederverwertbar sind und umweltfreundlich hergestellt werden. Ein FSC-zertifizierter, skandinavischer Vorlieferant liefert hierzu weißen Zellstoff, der in der Hygieneindustrie auch als Vorstufenprodukt unter dem Namen „CTMP“ (Chemo-Ther­mo-Mechanischer-Pulp) verwendet wird. Das Material besteht aus Holzstückchen, die mit Lauge und Dampf geweicht und gemahlen werden. Dieses Ausgangsmaterial ist hautfreundlich und kommt u.a. auch bei Servietten, Tischtüchern, Windeln oder Verbandmaterial zum Einsatz.

H₂ Wood

Die Zellstoffflocken werden in komprimierter Form in Säcken á 14 kg geliefert. Eine Maschine mit spezieller Düse bläst das Material mittels Druckluft in Bauwerkhohlräume ein. Dieses Verfahren bietet sich u.a. an für die nachträgliche Dämmung von Dachbö­den, in Holzständerausfachungen, als Zwischensparrendämmung oder bei Gewölben. Hinsichtlich der bauphysikalischen Eigenschaften hat H₂ Therm folgende Werte ver­öffentlicht:

H₂ Feeling Wood


  

Während H₂ Wood zum Einblasen gedacht ist, wurde H₂ Fee­ling Wood als ökologische Alternative zu herkömmlichen Dämm­matten lanciert. Angeboten werden sie in Dicken von 40, 60, 80 und 100 mm. Die bauphysikalischen Eigenschaften der Dämmmatten sind vergleichbar mit denen von H₂ Wood:

  • Wärmeleitfähigkeit (λ): 0,040 W/mK
  • Wasserdampf-Diffusionswiderstandszahl (µ): 1
  • Brandklasse nach EN 13501-1: D-s2,d0
  • Baustoffklasse nach DIN 4102: B2
  • Inhaltsstoffe: Holzfaser, Bindefaser und Ammoniumphosphat  (wegen des Brandschutzes)

Weitere Informationen zu H₂ Wood und H₂ Feeling Wood können per E-Mail an H2 Therm angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...