Redaktion  || < älter 2014/0993 jünger > >>|  

SYR CleanCaddy: Mobiles Reinigungssystem für verschmutzte Solaranlagen

(11.6.2014; Intersolar-Bericht) Pollen, Vogelkot, Sahara-Sand und jede Menge anderer Schmutzablagerungen reduzieren mit der Zeit die Leistungsfähigkeit jeder Photovoltaik- und Solar­thermie-Anlage. Regen und Schnee säubern nur bedingt - wie bei Verschmutzungen an Fensterscheiben oder Autos leicht beobachtet werden kann.

Werden Solaranlagen nicht regelmäßig gereinigt, schmälert dies einerseits den Wirkungsgrad und anderseits die Lebens­dauer der Module. Der CleanCaddy, ein mobiles Reinigungssys­tem des Korschenbroicher Unternehmens SYR, hat vor diesem Hintergrund alles an Bord, um Verunreinigungen den Kampf an­zusagen: Ausgestattet mit einer Aufbereitungsflasche, die 30 Liter vollentsalztes Wasser fasst, bietet das System die Basis für eine ordnungsgemäße Säuberung.

Eine professionelle Reinigung mit entminerialisiertem / vollentsalztem Wasser wirkt Ansammlungen von neuen Ablagerungen entgwgwn und verhindert die Bildung von Kalkrändern. Zusätzlich wird so die Gefahr von Korrosionen gebannt. Ein integrierter Vorfilter mit normgerechter Füllkombination BA sorgt wiederum für den sicheren An­schluss an das Trinkwassersystem: Über das eingebaute Verschneideventil kann die gewünschte Wasserqualität eingestellt und das Volumen per digitaler Kapazitätskon­trolle überwacht werden.

Weitere Informationen zu SYR CleanCaddy können per E-Mail an SYR angefor­dert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: