Redaktion  || < älter 2014/0958 jünger > >>|  

Geprüfte Fenster­Rollladenkasten-Kombinationen

(4.6.2014) Ein Vortrag sowie Filmberichte von Dr. Jürgen Küenzelen von Würth über die Tests von Fenster­Rollladen­kasten-Kombinationen seien der Auslöser gewesen, dass die Teilnehmer des ITRS-Fachausschusses Rollladen der IV RSA im Dezember 2013 entschieden haben, eigene Untersuchun­gen dazu vorzunehmen. Um die in den Raum gestellte Proble­matik bei der Befestigung von Fenstern nach RAL zu überprü­fen, wurde mit dem Fokus auf eine zeitnahe Lösung Kontakt zum akkreditierten Prüfinstitut in Velbert (PIV) aufgenommen.

Nach Vorgesprächen wurden bereits Ende Januar die Prüfun­gen mit verschiedenen Prüfkörpern in Velbert durchgeführt. Mit den Abmessungen der Fenster­Rollladenkasten-Kombina­tionen von 300 x 250 cm wurde ganz bewusst eine Dimension gewählt, mit der möglichst aussagekräftige Ergebnisse erzielt werden können.

Durch die in den Vorgesprächen zwischen IV RSA und dem PIV festgelegten Prüfungs­bedingungen konnte mit den durchgeführten Prüfungen und deren Ergebnissen zwei­felsfrei nachgewiesen werden, dass Rollladenkästen zusammen mit Fenstern unter Ein­haltung der Vorgaben nach RAL montiert werden können - so das Fazit der Protago­nisten.

Die Überprüfung der zwei Fenster-Rollladenkasten-Kombinationen übernahm der Prüf­ingenieur Martin Bürgel vom PIV durch. „Obwohl bei beiden Prüfabläufen während der Druck- und Sogbelastungen die Bewegungen des gesamten Fensterelementes deutlich zu erkennen waren, blieben die Verformungen bei den verwendeten Rollladenkästen im zugelassenen Bereich von bis zu 3 mm“, stellte Bürgel fest.

Aktuell erarbeitet der Fachausschuss Rollladen mit einer Arbeitsgruppe zusammen mit dem PIV eine Richtlinie, um die Prüfkriterien für Rollladenkästen festzulegen.

siehe auch für zusätzliche Informationen: