Redaktion  || < älter 2014/0941 jünger > >>|  

Architekturpreis Beton 2014 entschieden - mit Schwerpunkten in Berlin und München

(3.6.2014) 40 Jahre nach seiner erstmaligen Stiftung im Jahr 1974 wird heuer zum 19. Mal der Architekturpreis Beton verliehen. Ausgelobt durch das InformationsZen­trum Beton in Kooperation mit dem Bund Deutscher Architekten BDA zeichnet der mit 25.000 Euro dotierte Preis herausragende Leistungen der Architektur und Ingenieur­baukunst aus, deren Qualität von den gestalterischen, konstruktiven und technolo­gischen Möglichkeiten des Baustoffs Beton geprägt ist. Bis zum Bewerbungsschluss im März wurden 155 Projekte eingereicht - darunter Wohnhäuser, Verwaltungs-, In­dutrie- und Gewerbebauten, Schulen, Museen und Verkehrsbauwerke.


Die Jury des Architekturpreises Beton 2014 (v.l.n.r.): Prof. Andreas Denk, Dr. Martin Schneider (VDZ), Prof. Julia Bolles-Wilson, Gerhard Wittfeld, Amandus Sattler (Juryvorsitz), Prof. Dr. Jan Knippers, Heiner Farwick (BDA), Laura Weißmüller, Gerhard Hirth (VDZ), Andreas Bründler. Foto: BetonBild (Bild vergrößern)

ENTWEDER kommen die ausgezeichneten Bauwerke aus Berlin oder München - ODER die jeweilige Architekturplanung ... zumindest fast!

Die interdisziplinär besetzte Jury hat in diesem Jahr unter dem Vorsitz des Architekten Amandus Sattler vier gleichrangige Preise, vier Anerkennungen sowie eine gesonderte Anerkennung vergeben. Die Preisverleihung findet am 10. September 2014 im MKM Museum Küppersmühle für Moderne Kunst in Duisburg statt.

Die Preisträger 2014 sind:

Anerkennungen erhielten:

gesonderte Anerkennung:

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...