Redaktion  || < älter 2014/0777 jünger > >>|  

theRonda - neuer Präsenzmelder von Theben mit rundem Erfassungsbereich

(9.5.2014; Light+Building-Bericht) theRonda wurde von Theben in Frankfurt als Alter­native zum 2013 eingeführten Premium-Präsenzmelder thePrema vorgestellt: Während der thePrema einen quadratischen Erfassungsbereich hat, empfiehlt sich der theRon­da, wenn mit nur einem Präsenzmelder möglichst viel Fläche abzudecken ist: Mit sei­nem runden Erfassungsbereich von 360° und bis zu 24 m Durchmesser eignet sich der Neue besonders für die Licht- und Klimasteuerung großer, hoher Räume wie etwa Bü­ros oder Eingangs-, Lager- und Sporthallen. Durch die Konzentration auf die wichtigs­ten Komfort- und Energiesparfunktionen konnte zudem der Preis von theRonda im Ver­gleich zu thePrema deutlich reduziert werden. Dank des einheitlichen Designs mit der charakteristischen Tropfenform sorgen die ThebenHTS Präsenz- und Bewegungsmel­der im Innenbereich für ein durchgängiges Erscheinungsbild.

Dank permanenter Messung der aktuellen Tageslichtstärke im Raum kann der Präsenz­melder die Beleuchtung bedarfsgerecht an- und ausschalten. Mit der Teach-In-Funk­tion sollen Anwender auch ohne Fachkenntnisse leicht festlegen können, wann der Melder einschalten soll. Per Fernbedienung theSenda lässt sich zudem die Empfindlich­keit der Sensoren vom Boden aus einstellen. Mit der Testfunktion ist die korrekte Ein­stellung des Erfassungsbereichs auch bei Tageslicht überprüfbar. Eine Impulsfunktion soll ferner die Integration der Präsenzmelder ohne teure Anpassungen in bestehende Elektroinstallationen mit Treppenlicht-Zeitschaltern erlauben. Durch aufsteckbare Clips lässt sich der Erfassungsbereich schließlich an unterschiedliche Raumverhältnisse an­passen und partiell einschränken.

Dank des neuen Schaltnetzteils liegt der Eigenverbrauchswert der theRonda Präsenz­melder deutlich unter 0,2 W. Durch den Einsatz eines Hochleistungsrelais mit Wolfram-Vorlaufkontakt können hohe kapazitive Lasten von bis zu 10 A geschaltet und mehrere Lampen an einen Melder angeschlossen werden.

Zur Steigerung der Energieeffizienz trägt theRonda u.a. mit einer Kurzpräsenzfunktion bei: Sie erkennt, wenn jemand nur kurz im Raum ist und schaltet das Licht nicht erst nach der eingestellten Nachlaufzeit von meist 25 Minuten aus, sondern bereits nach zwei Minuten.

Im Produktprogramm finden sich Ein- und Zweikanal-Präsenzmelder zur Licht- und Prä­senzschaltung (theRonda P360-100, theRonda P360-101) sowie zur Integration in die KNX-Gebäudeautomation (theRonda P360 KNX).

Die neuen ThebenHTS theRonda Präsenzmelder sollen ab Sommer 2014 erhältlich sein.

Weitere Informationen können per E-Mail an Theben angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: