Redaktion  || < älter 2014/0751 jünger > >>|  

PSD Bank Nord Zukunftspreis: Studenten entwerfen max. 250.000 Euro teures Zukunftshaus

(5.5.2014) Der Zukunftspreis der PSD Bank Nord will anspruchsvolle Eigenheim-Träu­me wahr werden lassen: Architekturstudenten der HafenCity Universität (HCU) entwi­ckeln dazu ein Fertighaus mit großen Ambitionen zum kleinem Preis. Begleitet werden die Studenten von den Star-Architekten Hadi Teherani und André Poitiers sowie Zu­kunftsforscherin Oona Horx-Strathern, die sowohl ihre Mentoren als auch Mitglieder der Jury sind.


Future-Evolution-House in Wien von Oona Horx-Strathern

Der Gewinnerentwurf des PSD Bank Nord Zukunftspreises wird von dem Fertighausher­steller Danhaus produziert und ist für jedermann erhältlich. Dotiert ist der Wettbewerb mit 15.000 Euro.

  • Kritische Architekturlegenden,
  • ein strammes Budget,
  • die tatsächliche Umsetzbarkeit eines anspruchsvollen Einfamilienhauses und
  • ganzheitliche Kundenwünsche in Zukunft und Gegenwart

... das sind die Herausforderungen, welchen sich die Architekturstudenten der Hafen­City Universität bis zum 23. Juni 2014 stellen müssen.

Der Zukunftspreis wurde durch die PSD Bank Nord ins Leben gerufen. Die Genossen­schaftsbank steht für günstige und verständliche Produkte und ist ein führender Bau­finanzierer in Norddeutschland. Die Idee: Die Bank möchte nicht nur Wohnträume fi­nanzierbar machen, sondern auch das Produkt selbst für jedermann Wirklichkeit wer­den lassen.


Future-Evolution-House in Wien von Oona Horx-Strathern

„Wir arbeiten an der Basis und sind täglich im Gespräch mit Kunden, die ihren Traum vom Eigenheim verwirklichen möchten. Die Nachfrage nach einem modernen, energie­effizienten und finanziell realisierbaren Eigenheim ist groß, doch noch fehlt das ent­sprechende Produkt. Mit unserem Zukunftshaus schaffen wir Abhilfe“, erwartet Die­ter Jurgeit, Vorstandsvorsitzender der PSD Bank Nord.

Welches Konzept es schließlich in die zweite Runde schafft, entscheidet die Jury um Hamburgs Star-Architekten Hadi Teherani und André Poitiers. Weitere Jurymitglieder sind PSD Nord Vorstandsvorsitzender Dieter Jurgeit, HCU-Professoren Reinhold Joh­rendt und Wolff Mitto, Zukunftsexpertin Oona Horx-Strathern und Michael Rode vom Fertighaushersteller Danhaus.

Zukunftshaus für 250.000 Euro

Die Studenten der HafenCity Universität sollen ein energieeffizientes Einfamilienhaus entwerfen, das die Trends der Zukunft aufgreift und dessen Realisierung den vorgege­benen Preisrahmen von 250.000 Euro nicht überschreitet. „So lernen die Studierenden gleich den Architekten-Alltag kennen. Wir freuen uns über dieses spannende Projekt. Individuelle Einfamilienhäuser sind ein wachsender Markt, der für unsere Absolventen interessante Jobs bereit hält“, erklärt Reinhold Johrendt, Professor für Bauökonomie an der HCU. 


Future-Evolution-House in Wien von Oona Horx-Strathern

„Wir werden den Studenten mit Rat und Tat zur Seite stehen und die Umsetzbarkeit der vorgelegten Pläne gründlich prüfen und technisch ausloten. Wir freuen uns sehr, dass wir dieses großartige Projekt unterstützen können und den preisgekrönten Ent­wurf in unserem Energie-Effizienz-Häuserprogramm 2015 präsentieren dürfen“, erklärt Marketingleiter Michael Rode von Danhaus.

Bewertet wird in zwei Schritten: Zunächst geht es mit einem theoretische Konzept und dem ersten Entwurf los. In Phase zwei folgt das Modell:

  • Die Studierenden erstellen den Entwurf für ein energieeffizientes, familienfreund­liches Einfamilienhaus. Anschließend wird dieser von den Architektur- und Bau­experten bewertet und entschieden, wer es in die zweite Runde schafft. Für die ersten drei Plätze vergibt die PSD Bank Nord ein Preisgeld in Höhe von 1.000, 500 und 250 Euro.
  • Die drei Favoriten entwickeln die Entwürfe im zweiten Schritt bis zur Planungs­reife und präsentieren erste Modellbauten.

siehe auch für zusätzliche Informationen: