Redaktion  || < älter 2014/0724 jünger > >>|  

Thermisch getrennte Montagezarge von Finstral mit integrierter Bautür-Füllung

2in1-Bild
  

(28.4.2014; fensterbau/frontale-Bericht) Finstral hat in Nürn­berg eine thermisch getrennte Montagezarge für Haustüren mit integrierter Bautürfüllung vorgestellt. Sie wurde gemein­sam mit dem Institut für Fenstertechnik in Rosenheim (ift Ro­senheim) auf moderne Bauweisen hin optimiert und zertifiziert.

Die wärmegedämmte Kunststoff-Montagezarge mit Verbreite­rungen zum Rohfußboden wird in der Rohbauphase montiert. Dabei dient die Montagezarge als Rahmen für die Bautürfül­lung, um den Rohbau zu schließen. Die weiteren Gewerke wie Bodenarbeiten, Außenwärmedämm- und Putzarbeiten können nun anhand der vorgegebenen Putzkanten fertiggestellt wer­den. Erst kurz vor Bezug des Gebäudes wird dann die Haustür mit passendem Blendrahmen in die Montagezarge eingescho­ben und verschraubt.

Durch diese Entflechtung des Bauablaufs bleibt die wertvolle Haustür vor Schäden während der Bauphase verschont. Da die Montagezarge zudem für alle Rahmenmate­rialien der Finstral-Haustüren standardisiert ist, muss die Haustürwahl nicht zwingend gleichzeitig mit der Bestellung der Haustürenzarge getroffen werden.

Weitere Informationen zur Montagezarge mit integrierter Bautür-Füllung können per E-Mail an Finstral angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: