Redaktion  || < älter 2014/0719 jünger > >>|  

Türenmanufaktur Topic zeigt Größe mit 3-Meter-Haustüren ... zumindest optisch

3 Meter hohe Haustür
  

(28.4.2014; fensterbau/frontale-Bericht) „Größe zeigen“ ohne Einbußen bei Stabilität, Präzision, Sicherheit und Wärmedäm­mung hieß es in Nürnberg bei der Sarleinsbacher Haustüren-Manufaktur Topic: Premiere hatten hier nämlich u.a. drei Me­ter hohe Sondermodelle.

Überdimensionale Hauseingangstüren setzen eindrucksvolle ar­chitektonische Akzente. Vor allem im Neubau liegen Höhen jen­seits der 2,40 Meter im Trend. Mit zunehmender Größe stoßen gängige Haustüren jedoch schnell an ihre Leistungsgrenzen. Je großflächiger und höher das Türblatt dimensioniert wird, desto größer ist die Gefahr, dass es sich verzieht.

Das Geheimnis der sonderangefertigten 3-Meter-Elemente von Topic liegt im Zusammenspiel von Dimensionierung und Design: Anstelle eines über die volle Höhe durchgängigen Türblattes bestehen die 3-Meter-Elemente der Österreicher im obersten Fünftel aus einem Fixteil - die eigentliche Türblatthöhe beträgt „nur“ knapp 2,5 Meter. Über die gesamten 3 Meter der Front aus Blatt und Fixteil hingegen erstreckt sich das durchgängige Design der Tür: „Die Tür wirkt dadurch wie ein einziges, durch­gängiges Element. Im geschlossenen Zustand ist kein Unter­schied zwischen Türblatt und Fixelement erkennbar“, so Topic-Geschäftsführer Andreas Kaufmann, und er betont: „Worauf es ankommt, ist eine äußerst präzise Umsetzung und Verarbeitung der Designelemente. Als Manufaktur mit hauseigener Holzverarbeitung, Glaserei und Schmiede stehen uns hier alle Möglichkei­ten offen.“

Ein weiterer Vorteil der Konstruktionsweise: Da sich das Türblatt nicht über die kom­pletten 3 Meter erstreckt, bleibt sein Gewicht beherrschbar.

Weitere Informationen zu überhohen Haustüren können per E-Mail an Topic angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: